Abo
  • Services:

Geldspritze für Yigg

Jobpilot-Gründer Roland Metzger investiert in die Social-News-Community

Seit rund eineinhalb Jahren gibt es die News-Community Yigg.de, bisher handelte es sich dabei aber um ein Freizeitprojekt von vier Entwicklern und dennoch ist Yigg derzeit eine der größten Social-News-Communitys im deutschsprachigen Raum. Nun soll das Projekt professionalisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Yigg zählt rund 6.000 registrierte Mitglieder und 1,4 Million Unique User pro Monat. Dabei stößt das Freizeitprojekt aber nun an seine personellen und technischen Grenzen. So ist die Seite durch den steigenden Traffic langsamer geworden, ein vierter Server soll zunächst einmal den Betrieb sichern.

Um Yigg aber weiter auszubauen und mit dem weiteren Traffic-Wachstum Schritt zu halten, benötigt das Projekt Geld. Dieses kommt nun vom Business Angel und Jobpilot-Gründer Dr. Roland Metzger sowie dem Risiko-Kapitalgeber Baytech Venture Capital. Damit einher geht auch die Gründung einer GmbH, die Yigg.de künftig übernehmen soll, das alte Team bleibt aber erhalten, wie es scheint. Auch die Plattform soll im Kern bleiben, was sie ist, die Software dahinter aber optimiert und neue Funktionen hinzugefügt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

janni 07. Jun 2007

Ähnlich klingender name? Die haben angefangen unter digg.de, mussten dann den scheiss...

Marvin-Fanclub 01. Jun 2007

Er hat Marvin beleidigt: "Steinigung!" ;-)


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /