Abo
  • Services:

Nokia bringt Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera und Photoshop

Weiteres Nokia-Handy mit 2-Megapixel-Kamera und 1-GByte-Speicher

Nokia hat mit dem 6500 Classic und dem 6500 Slide zwei neue UMTS-Mobiltelefone mit 2- bzw. 3,2-Megapixel-Kamera vorgestellt. Das luxuriösere der beiden Neulinge hat auch noch Photoshop zur Bildbearbeitung an Bord. Beide Geräte wirken recht schick durch die Oberfläche aus gebürstetem Aluminium.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia 6500 Slide
Nokia 6500 Slide
Die zwei Modelle sind mit einem Display ausgestattet, das bei 16 Millionen Farben eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln liefert. Seit einiger Zeit verbaut Nokia in den mittel- und hochpreisigen Geräten ausschließlich eine Farbdarstellung von 16 Millionen Farben. Damit grenzen sich Nokia-Displays derzeit von den Handybildschirmen der meisten anderen Mobiltelefonhersteller ab, die meist nach wie vor eine maximale Farbtiefe von 262.144 Farben bieten und oft auch noch bei 65.536 Farben verharren.

Inhalt:
  1. Nokia bringt Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera und Photoshop
  2. Nokia bringt Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera und Photoshop

Das 6500 Classic wird mit 1 GByte internem Speicher ausgeliefert. Damit hat Nokia recht viel Speicherplatz für Fotos und Videos der integrierten 2-Megapixel-Kamera mit 8fach-Zoom und LED-Blitz geliefert. Die Fotos schaffen eine Auflösung von 1.200 x 1.600 Pixeln, die Videos kommen auf 144 x 176 Pixel. Ein Speicherkartensteckplatz fehlt dem Gerät allerdings.

Nokia 6500 Classic
Nokia 6500 Classic
Das 6500 Slide besitzt eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik, macht Bilder mit 2.048 x 1536 Pixeln, die Videos bieten sogar eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Dabei werden die Filmchen im Format H.264 oder als MPEG4 aufgezeichnet. Eine weitere Kamera ist auf der Vorderseite des Handys angebracht, dient für Videotelefonate und dreht Videos mit den üblichen 144 x 176 Pixeln. Per TV-Ausgang kann der Nutzer seine Bilder auf einem Fernseher vorführen.

Zur weiteren Bildverarbeitung stehen eine vermutlich funktionsreduzierte Version von Photoshop sowie Upload-Möglichkeiten für Flickr und PictBridge bereit. Wie groß der interne Speicher beim Nokia 6500 Slide ist, verrät der Hersteller nicht. Doch der Handyspeicher ist erweiterbar, denn ein passender Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden. Diese dürfen maximal 4 GByte groß sein. Im Lieferumfang beschränkt sich Nokia allerdings auf eine 256 MByte große Micro-SD-Karte.

Nokia bringt Handy mit 3,2-Megapixel-Kamera und Photoshop 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /