Abo
  • Services:

Mahalo: Meta-Suchmaschine als Webkatalog

Webkatalog vereint Ergebnisse anderer Suchmaschinen

Der Weblogs-Mitbegründer Jason McCabe Calacanis hat unter dem Namen Mahalo einen von Menschenhand gepflegten Webkatalog gestartet. Damit sollen Internetnutzer leichter das finden, was sie im Internet suchen. Eine erste Alpha-Version kann bereits ausprobiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mahalo
Mahalo
Mahalo arbeitet wie eine Meta-Suchmaschine und nutzt die Datenbanken von Google, Yahoo, Microsoft, Ask und anderen Diensten. Diese Ergebnisse werden dann redaktionell begutachtet, kategorisiert und bewertet. Der dadurch entstehende Webkatalog soll Internetnutzern die Suche im Netz erleichtern. Da Mahalo selbst keine Suchmaschinenfunktionen bietet, ist es keine direkte Konkurrenz zu Google, Yahoo und Co, denn der Webkatalog überlässt die Durchforstung des Internets anderen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Die bereits verfügbare Alpha-Version von Mahalo kennt derzeit rund 4.000 Suchbegriffe und konzentriert sich hierbei auf die häufigsten im Internet eingegebenen Suchanfragen. Diese Datenbasis soll bis Jahresende auf 10.000 Begriffe aufgestockt werden. Dann soll der Dienst in den Beta-Status wechseln, für kurz danach ist eine Final-Version geplant. Finanzieren will sich der Dienst durch Werbeeinblendungen.

Mahalo
Mahalo
Die Mahalo-Ergebnisse sollen alle relevanten Informationen zu einer Suchanfrage liefern. Zu Firmen gibt es etwa neben dem Homepage-Link Aktienkurse, aktuelle Presseberichte, Blogs und einen kurzen Abriss der Firmengeschichte. Bei prominenten Persönlichkeiten gibt es bspw. wichtige biografische Eckdaten sowie den Verweis auf Blogs, Fotos und Nachrichten. Unterhalb der Mahalo-Ergebnisse bindet der Dienst die Suchergebnisse ein, die Google sonst ausspuckt. Diese erscheinen auch, wenn eine Anfrage keine Ergebnisse von Mahalo liefert.

Mahalo-Gründer Jason McCabe Calacanis weist darauf hin, dass die Alpha-Version von Mahalo nur die grundlegende Arbeitsweise des Webkatalogs zeigt. Derzeit sind auch nur englischsprachige Anfragen möglich. Ob auch zu einem späteren Zeitpunkt die deutsche Sprache unterstützt wird, ist nicht bekannt. Mahalo stammt aus dem Hawaiischen und bedeutet Dankeschön.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. ab 349€

webkatalog 14. Jun 2007

was ist denn dann der unterschied zu dmoz? Gruß Jörn http://www.sintras.de


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /