• IT-Karriere:
  • Services:

Nexuiz: Freier 3D-Shooter zum Jubiläum in neuer Version

Neuer Netzwerkcode und Teammodus "Keyhunt" in Nexuiz 2.3

Exakt zwei Jahre nach der ersten Veröffentlichung des 3D-Shooters Nexuiz veröffentlichen die Entwickler die Version 2.3 des quelloffenen Shooters. Verbesserungen verspricht der überarbeitete Nexuiz sowohl im Einspieler- als auch im Mehrspielermodus. Den Shooter gibt es für Windows, Linux und MacOS X kostenlos als Download.

Artikel veröffentlicht am ,

Nexuiz 2.3
Nexuiz 2.3
Nexuiz ist ein 3D-Online-Shooter, der sich vor allem auf die Grundlagen des Deathmatches konzentriert. Die Entwickler des hinter Nexuiz stehenden Teams Alientrap verwenden für den 3D-Shooter eine aufgebohrte Quake-1-Engine. Kräftig Hand angelegt haben die Entwickler nicht nur an der Spiel-Engine, die nun mit Nexuiz 2.3 deutlich schneller sein soll, sondern auch an dem Netzwerkcode. Eine neue Anti-Wallhack-Funktion soll Schummlern das Leben schwerer machen.

Stellenmarkt
  1. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  2. Hays AG, Lohmar

Ein neuer Teammodus namens "Keyhunt" verspricht weiteren Spaß bei Mehrspielerkämpfen. Ein zusätzlicher serverseitiger Modus namens "Nexuiz Pro" soll starke Änderungen an der Physik und an den Waffen vornehmen, ohne dass das Spiel darunter leidet. In der Einzelspielerkampagne gibt es Verbesserungen bei der künstlichen Intelligenz der Bots, die jetzt laut Alientrap menschenähnlicher agieren. Außerdem wurden neue Karten in das Spiel integriert.

Nexuiz 2.3
Nexuiz 2.3
Nexuiz steht bei Sourceforge.net kostenlos im Quellcode und als fertig kompilierte Binary zum Download zur Verfügung. Das Zip-Archiv wiegt stolze 273 MByte. Ein optionales Mappack bringt nochmals 110 MByte auf die Waage. Alle Änderungen von der Version 2.2.3 zur Version 2.3 sind in einem Changelog einsehbar.

Da Nexuiz 2.3 kein Patch-Download ist, empfehlen die Entwickler, bei der Installation ein neues Verzeichnis zu wählen und nicht das alte zu überschreiben. Mit der Veröffentlichung von Nexuiz 2.3 geht auch die Ankündigung eines neuen Nexuiz-Turniers einher - Anmeldungen sind bis in den Juni 2007 hinein ab sofort möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Stellaris Galaxy Edition für 11,99€, Stellaris: Apocalypse für 9,50€)
  2. 23,99€
  3. 17,99
  4. 4,86€

superior 13. Sep 2007

Inferenz!

esteel 02. Jun 2007

Hehe, schön daß du das so siehst :)

esteel 01. Jun 2007

Ich habe mal ein paar Bilder hier zusammen gestellt.. übertriebes Bumpmapping kann ich...

esteel 31. Mai 2007

Hmm da fällt mir nur ein daß evtl alsa nicht 100% configuriert ist.. Sorry :)

adba 31. Mai 2007

Lol... logisch probieren sie möglist viel schon von Anfang an mitzuliefern weil er...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
    2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
    3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

      •  /