Abo
  • Services:

Bill Gates trifft Steve Jobs

Gemeinsames Interview auf der "D:All Things Digital"

Bill Gates und Steve Jobs waren und sind unbestritten zwei der einflussreichsten Köpfe der Computer-Industrie, doch eher selten standen die beiden gemeinsam öffentlich Rede und Antwort. Mit entsprechender Spannung wurde das Auftreten der beiden auf der Konferenz "D:All Things Digital" des Wall Street Journal erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Gates und Jobs sprachen mit den Wall-Street-Journal-Autoren Kara Swisher und Walt Mossberg, unter anderem über die größten Erfolge des jeweils anderen - zahlreiche Lacher und Anekdoten eingeschlossen: Bill Gates habe das erste Software-Unternehmen der Welt gegründet, noch bevor jemand wusste, was ein Software-Unternehmen überhaupt ist, so Steve Jobs. Zudem habe Microsofts Geschäftsmodell sehr gut funktioniert.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Gates sieht Apples größten Beitrag darin, bereits 1977 den Apple II als Produkt für den Massenmarkt gesehen zu haben und von diesem Glauben auch nicht abgewichen zu sein. Zudem sei Apple mit dem Macintosh ein großes Risiko eingegangen und habe das Wohl der Firma auf den Erfolg des Produkts verwettet, Steve Jobs ein großartiges Team aufgebaut, auch innerhalb der Firma. Jobs verfolge mit seinem Team das Ziel, Produkte zu erschaffen, sie auch selbst nutzen zu wollen und tue dies mit großer Hingabe und Eleganz, was einen großen Einfluss auf die Industrie gehabt habe. Die beiden hätten großen Einfluss auf die Entwicklung der Computer-Industrie gehabt, doch Steve Jobs habe mehr zu ihrer Entwicklung beigetragen als jeder andere, so Bill Gates.

Aber auch für Microsoft war der Macintosh ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg, markierte er für Microsoft doch den Einstieg in das Geschäft mit Applikationen.

Es gehe nicht um Apple oder Microsoft, so Jobs, ist Microsoft doch einer der größten Software-Entwickler für den Mac. Angesprochen auf Apples Get-a-Mac-Werbespots erklärte Jobs: Ohne den PC-Guy würde das Konzept nicht funktionieren und Apple glaube nicht, dass der Mac eines Tages einen Marktanteil von 80 Prozent habe, man freue sich, einen Prozentpunkt zuzulegen.

Der Erfolg des iPod basiere vor allem auf der Software, denn diese sei es, die das Gerät von den Produkten asiatischer Hersteller unterscheide. So sei Apple wie auch Microsoft eine Softwarefirma, so Jobs. In Sachen Desktop-PC sei kein Ende abzusehen, auch wenn dem "Rich-Client" schon mehrfach das Ende vorausgesagt wurde, meint Bill Gates. Es gebe einfach ein Bedürfnis nach umfangreichen lokalen Funktionen. Dem pflichtet auch Steve Jobs bei und führt Google-Maps auf dem iPhone als Beispiel an, die Daten kommen dabei zwar vom gleichen Server wie bei der Browser-Variante, Apple hat aber einen Client entwickelt, der mehr aus den Daten heraushole als jede Browser-Applikation. Auch hier sei es keine Frage des Entweder-oder, sondern des Miteinander, die Verbindung mächtiger Klienten mit netzbasierten Diensten, so Jobs und Gates.

Das gemeinsame Interview von Bill Gates und Steve Jobs findet sich in sieben Teilen auf der Website zur Konferenz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 1,29€

Susie 12. Jun 2007

Korrektur (für's Archiv) Hey Kusie, echt super. Hab vielen, lieben Dank...

hihihiii 03. Jun 2007

wie kommst du denn auf den schmarrn ? linux im serverbereich ist sicher gut (wobei sich...

ZOMG! 01. Jun 2007

und was glaubst du hansel, wer das basic fuer den c64 geliefert hat?

Rgumentat0r 01. Jun 2007

HALT DOCH DEIN MAUL, DU!

Milber 01. Jun 2007

Wenn ich diese Diskussion so verfolge, dann wird auf jeden Fall eines klar: egal, wer von...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /