Aiptek versucht sich an HD-Kamera für unter 300 US-Dollar

720p in der Holzklasse

Aiptek hat mit der GO-HD einen Flash-Camcorder vorgestellt, der im 720p-Format aufzeichnen soll und durch einen sehr niedrigen Preis besticht. Das Gerät zeichnet im 16:9-Bildseitenverhältnis mit 1.280 x 720 Pixeln 30 Bilder pro Sekunde auf und nutzt den H.264-Codec.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf eine 8 GByte großen SDHC-Karte sollen bis zu 240 Minuten Video passen, versicherte Aiptek. Der GO-HD ist mit einem 3fach-Zoom (F3,6 bis 6,7) ausgerüstet und besitzt anstelle eines Suchers ein ausklappbares und drehbares Display mit 2,4-Zoll-Bildschirmdiagonale.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Java (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Ettlingen, Homeoffice
  2. Innovationsmanager / Zukunftsentwickler (w/m/d) IT / Elektrotechnik
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Aiptek GO-HD
Aiptek GO-HD
Zur Aufhellung der Umgebung sitzen einige LED in der Gehäusefront. Das Ladegerät für den Akku ist integriert, so dass die Kamera nur noch ans Stromnetz angeschlossen werden muss. Auch das Aufladen per USB ist möglich.

Mit dem GO-HD kann auch ein 5 Megapixel großes Foto geschossen werden. Außerdem ist das Gerät in der Lage, ab 5 cm Motivabstand Makros aufzunehmen. Das Gerät misst 11,43 x 7 x 3,2 cm und wiegt ungefähr 250 Gramm. Per Component-Ausgang findet es Anschluss an den Fernseher.

Die Aiptek GO-HD soll rund 300,- US-Dollar kosten und in den USA ab sofort erhältlich sein. Die Speicherkarte ist in diesem Preis allerdings nicht enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bummi 10. Jul 2007

Schau mal hier: http://urlaubspage.onlyphpbb.de/board/nxtopicf37164378nx5731-83.html

nate 31. Mai 2007

Na gut, für 300 Euro und angesichts der Spielzeugoptik sind die Resultate wirklich recht...

DocSynapsis 31. Mai 2007

Von der Aiptek Website: 1280 x 720 H.264 Video @30fps Und solange Du die Kamera nicht...

Gerechtigkeit 31. Mai 2007

Wurde aber auch Zeit, dass ich mir hdtv leisten kann.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /