Abo
  • IT-Karriere:

Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung

Reparatur wird Monate dauern und Vietnam droht ein Internet-Kollaps

Der Diebstahl von Unterwasserkabeln, die Vietnams Telefon- und Internet-Kommunikation sicherstellen, ist gravierender als zuerst angenommen wurde. Wird nun auch noch das letzte verbleibende Kabel angetastet, droht Vietnam vom Internet weitgehend abgeschnitten zu werden - was vor allem in Anbetracht der hohen Internet-Durchdringung deutliche Auswirkungen hätte.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der staatlichen Vietnam Post and Telecommunications Group (VNPT) gab es bereits im März 2007 rund 15,5 Millionen Internetnutzer in Vietnam, womit das Land sich in die Top 20 der Nationen mit der höchsten Internetverbreitung vorarbeitete und darin nun an Platz 17 steht. Post- und Telekommunikationsminister Do Trung Ta zufolge will Vietnam nun Malaysia und Singapur nacheifern, bei denen 36,6 bzw. 56,3 Prozent der Bevölkerung online sind. Bis 2010 soll die Internet-Penetration auf 35 bis 40 Prozent ansteigen.

Inhalt:
  1. Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung
  2. Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung

30 Prozent der Internetnutzer Vietnams sollen dann auch eine Breitband-Anbindung zur Verfügung haben - alle staatlichen Einrichtungen, weiterführenden Schulen, Universitäten und Institute mit eingerechnet. Anstelle von derzeit einem Prozent sollen dann 10 Prozent der Bevölkerung über Breitbandanbindungen verfügen können - unter anderem auch über WLAN und Mobilfunknetze.

Viel nutzen wird ihnen ein schneller Internetzugang aber nur, wenn Vietnam selbst auch gut an das Internet angebunden ist. Im Moment droht dem Land aber eher die Abtrennung vom Internet, denn wie die VNPT mitteilte, gibt es derzeit nur noch eine Glasfaserleitung, über die ein Großteil der Internetdaten und Telefonate von und nach Vietnam übertragen werden.

Die Probleme fingen vor einigen Monaten an, als am 25. März 2007 die Verbindung über das TVH genannte Kabel komplett abbracht. Seit 1995 verband es Vietnam, Thailand und Hongkong mit einer Bandbreite von 560 MBit/s - beteiligt am Bau waren unter anderem VNPT und CAT, ein thailändisches Unternehmen.

Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

jomoo 04. Apr 2010

wie tetris war doch die grundlage für das moderne internet xD

Anonymus 31. Mai 2007

lao ob der durchschnitsdorftrottel auch nur 1 Mbit dauerhaft auslasten könnte...... wir...

Dirk Kloppihausen 31. Mai 2007

In Ostdeutschland fehlt Kabel?

leggo 31. Mai 2007

Bist du sicher daß du auf eine Sonderschule darfst? Selbst eine Baumschule wäre wohl zu...

-JD- 31. Mai 2007

Soweit ich weiss haben die irgend ein gesetz erlassen, das für alte Kabel die geborgen...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    •  /