Abo
  • IT-Karriere:

Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung

Reparatur wird Monate dauern und Vietnam droht ein Internet-Kollaps

Der Diebstahl von Unterwasserkabeln, die Vietnams Telefon- und Internet-Kommunikation sicherstellen, ist gravierender als zuerst angenommen wurde. Wird nun auch noch das letzte verbleibende Kabel angetastet, droht Vietnam vom Internet weitgehend abgeschnitten zu werden - was vor allem in Anbetracht der hohen Internet-Durchdringung deutliche Auswirkungen hätte.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der staatlichen Vietnam Post and Telecommunications Group (VNPT) gab es bereits im März 2007 rund 15,5 Millionen Internetnutzer in Vietnam, womit das Land sich in die Top 20 der Nationen mit der höchsten Internetverbreitung vorarbeitete und darin nun an Platz 17 steht. Post- und Telekommunikationsminister Do Trung Ta zufolge will Vietnam nun Malaysia und Singapur nacheifern, bei denen 36,6 bzw. 56,3 Prozent der Bevölkerung online sind. Bis 2010 soll die Internet-Penetration auf 35 bis 40 Prozent ansteigen.

Inhalt:
  1. Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung
  2. Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung

30 Prozent der Internetnutzer Vietnams sollen dann auch eine Breitband-Anbindung zur Verfügung haben - alle staatlichen Einrichtungen, weiterführenden Schulen, Universitäten und Institute mit eingerechnet. Anstelle von derzeit einem Prozent sollen dann 10 Prozent der Bevölkerung über Breitbandanbindungen verfügen können - unter anderem auch über WLAN und Mobilfunknetze.

Viel nutzen wird ihnen ein schneller Internetzugang aber nur, wenn Vietnam selbst auch gut an das Internet angebunden ist. Im Moment droht dem Land aber eher die Abtrennung vom Internet, denn wie die VNPT mitteilte, gibt es derzeit nur noch eine Glasfaserleitung, über die ein Großteil der Internetdaten und Telefonate von und nach Vietnam übertragen werden.

Die Probleme fingen vor einigen Monaten an, als am 25. März 2007 die Verbindung über das TVH genannte Kabel komplett abbracht. Seit 1995 verband es Vietnam, Thailand und Hongkong mit einer Bandbreite von 560 MBit/s - beteiligt am Bau waren unter anderem VNPT und CAT, ein thailändisches Unternehmen.

Kabel-Diebe gefährden Vietnams Internet-Anbindung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 529,00€
  3. ab 369€ + Versand

jomoo 04. Apr 2010

wie tetris war doch die grundlage für das moderne internet xD

Anonymus 31. Mai 2007

lao ob der durchschnitsdorftrottel auch nur 1 Mbit dauerhaft auslasten könnte...... wir...

Dirk Kloppihausen 31. Mai 2007

In Ostdeutschland fehlt Kabel?

leggo 31. Mai 2007

Bist du sicher daß du auf eine Sonderschule darfst? Selbst eine Baumschule wäre wohl zu...

-JD- 31. Mai 2007

Soweit ich weiss haben die irgend ein gesetz erlassen, das für alte Kabel die geborgen...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      •  /