• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom-Streit: Bund drückt sich vor Verantwortung

Verdi-Chef Bsirske fordert Politiker zur Stellungnahme auf

Der Kampf gegen die Auslagerung von mehr als 50.000 Arbeitsplätzen tobt, doch die Politiker schweigen. Verdi-Chef Frank Bsirske hat der Bundesregierung in der Bild Untätigkeit vorgeworfen. Zudem fürchtet der Gewerkschaftsboss, dass das Kostensenkungsmodell auch in anderen Unternehmen Schule machen könnte.

Artikel veröffentlicht am , yg

"Der Bund drückt sich vor der Verantwortung. Er hat eine soziale Verpflichtung gegenüber den Telekom-Beschäftigten, die er endlich erfüllen muss", sagte Bsirske der Bild. Da der Staat der größte Telekom-Aktionär ist, erwartet Bsirske, dass die Politiker Verantwortung übernehmen. Doch stattdessen würden die Streikenden nur auf Schweigen stoßen: Die Politiker halten sich bislang aus der Diskussion heraus.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Auch die Telekom hat Bsirske scharf angegriffen: Der Konzern würde die streikenden Mitarbeiter massiv unter Druck setzen. Verdi wirft der Telekom vor, in mehreren Fällen Streikenden mit der Kündigung gedroht zu haben. Zudem würden Führungskräfte vermeintliche Noteinsätze anordnen, die tatsächlich jedoch gegen bestehende Notdienstregelungen verstießen. Darüber hinaus versuche die Telekom, Streikbrechereinsätze über Leih- und Zeitarbeitnehmer zu organisieren.

Klein beigeben wollen die Gewerkschaftler noch lange nicht: Notfalls wird sich der Arbeitskampf bis weit in die zweite Jahreshälfte hineinziehen, drohte der Gewerkschaftsboss.

Mit einem bundesweiten Aktionstag am Mittwoch, dem 30. Mai 2007, wollen die Verdi-Mitglieder ihre Solidarität mit den streikenden Telekom-Beschäftigten demonstrieren - denn die Auseinandersetzung ist nicht auf die Telekom beschränkt: Vorstände und Management anderer Unternehmen und Gesellschaften verfolgen den Ausgang dieser Auseinandersetzung interessiert.

Verdis Angst: Sollte sich das Telekom-Management mit seiner "Bulldozer-Politik" durchsetzen, könnten in Zukunft auch andere Großunternehmen auf dieses Vorbild für Gewinnmaximierung auf Kosten der Beschäftigten zurückgreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 14,29€

Hallo Werner 31. Mai 2007

Alle Daumen hoch für den "Telekomiker". @Telekomiker: Aber das hilft nix.....manch einer...

Der Streik iss... 30. Mai 2007

Oh der Herr und Gebieter Hartzi-Georg hat gesprochen.... Du hast (wie gehabt) mein...

Tyler Durden 30. Mai 2007

Absolute Zustimmung Man weiss nicht, ob es sich bei der Aussage um unumstössliche...

Herb 30. Mai 2007

Das korrekte Adjektiv dazu ist "sozialistisch". Weil wir's erfunden haben müssen wir's...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


      •  /