Google Maps mit navigierbaren Straßenfotos

Bilder erlauben Wechsel des Standpunktes und der Blickrichtung

Google hat seinen zweidimensionalen Straßenkarten in den USA eine interessante Erweiterung verpasst. US-Nutzer können in einigen nordamerikanischen Städten nun hausnummerngenaue Fotos der Straßenzüge einblenden und so virtuell durch die Straßen wandern.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Streetview
Google Streetview
Dazu wird mit "Street View" oben rechts in der Kartenansicht ein neuer Button eingeblendet. Die Sicht funktioniert in der San Francisco Bay Area und großen Städten wie Las Vegas und New York. Die Bilder werden dabei nicht statisch angezeigt, vielmehr können dank der Richtungspfeile auf den eingeblendeten Straßen auch Bewegungen vollführt werden, wobei ein Überblendungseffekt genutzt wird. So fährt man in Schritten die Straßen entlang.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch
  2. Data Architect Business Partner (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Google Streetview
Google Streetview
Street View arbeitet mit Flash und wurde zusammen mit dem Unternehmen Immersive Media entwickelt, das Fahrzeuge mit mehreren Kameras quer durch die USA schickt, um die Aufnahmen zu machen. In die Bilder kann man nicht nur hineinzoomen, sondern sich auch nach links und rechts wenden. Das Ganze lässt sich auch im Vollbildmodus betrachten, wobei die Bildqualität ungefähr der eines Kamerahandys gleicht.

Derzeit ist Street View noch nicht für deutsche Nutzer zugänglich, es sei denn, sie benutzen einen der zahlreichen offenen US-Proxies. Alternativ lässt sich auch an die gewünschte URL einfach "&gl=us" anhängen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


visa 15. Jun 2007

bilder hin und her, hat grundsätzlich der staat oder gemeinde das recht vertrauliche...

Janshi 31. Mai 2007

Du meinst also Kapitalismus?

Treckerfahrer 30. Mai 2007

... aber leider gibt es die Karten-Variante von a9.com nicht mehr: http://maps.a9.com...

bemerkung 30. Mai 2007

... '?hl=us' sollte angehängt werden und nicht '&gl=us' !

Korrumpel 30. Mai 2007

Denn die können sich ja bekanntlich viel besser an Landschaftsmarken orientieren, als mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben

Private Teams-Nutzer und Mitglieder von Organisationen konnten bisher nicht über Teams kommunizieren. Das ändert Microsoft nun.

Microsoft: Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben
Artikel
  1. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  2. Windschlüpfriges Elektroauto: Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit
    Windschlüpfriges Elektroauto
    Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit

    Das Elektroauto Lightyear One ist bei 10 Grad Celsius und 130 km/h getestet worden. Trotz des kleinen Akkus liegt die Reichweite bei 400 km.

  3. Ebay: Rechner mit sensiblen Daten des Ausländeramtes verkauft
    Ebay
    Rechner mit sensiblen Daten des Ausländeramtes verkauft

    Ein auf Ebay gekaufter Rechner enthielt 33.000 E-Mails des Ausländeramtes Lübeck. Doch das waren längst nicht alle sensiblen Daten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /