Lina: Details zur Funktionsweise

Binarys müssen für Virtual Machine erstellt werden

Mit Lina sollen sich Linux-Anwendungen unter Windows und MacOS X nutzen lassen und dort das native Aussehen der Oberfläche annehmen. Außer dieser Ankündigung blieb Weiteres zur Funktionsweise bisher jedoch im Dunkeln. Nun sind weitere Details bekannt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Linux-Anwendung unter MacOS X
Linux-Anwendung unter MacOS X
Mit Lina sollen laut Ankündigung Linux-Applikationen plattformunabhängig werden. So sollen sie sich auch unter Windows und MacOS X nutzen lassen und sich dort jeweils dem nativen Aussehen anpassen. Auf der Homepage und auch im veröffentlichten Whitepaper fanden sich jedoch keine Details zur näheren Funktionsweise. Offensichtlich nutzt Lina, ähnlich wie Java, eine virtuelle Maschine (VM) als Unterbau, schreibt nun LinuxDevices.com.

Stellenmarkt
  1. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Softwareentwickler*in / Webentwickler*in / Algorithmenentwickler*in
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg
Detailsuche

Diese muss auf dem Zielsystem installiert sein und Entwickler müssen ihre Programme für die Lina-VM kompilieren. Möglich soll dies mit C- und C++-Programmen sein, sofern passende Interpreter installiert sind, auch mit Perl und Python. Laut Lina-CTO Nile Geisinger soll das Kompilieren der Programme für Lina einfach sein und sich nicht vom Erstellen gewöhnlicher Linux-Binarys unterscheiden.

Die VM soll den x86-Prozessor der Host-Maschine virtualisieren, worauf dann ein modifizierter Linux-Kernel 2.6.19 läuft. Zudem gibt es ein Dateisystem mit Linux-Bibliotheken, die so geändert wurden, dass sie beispielsweise Systemaufrufe abfangen und weiterleiten. Derzeit soll die Lina-VM einen 15 MByte großen Download umfassen und nach der Installation 40 MByte auf der Festplatte belegen.

Auch wenn bereits seit vier Jahren an Lina gearbeitet wird, fehlen derzeit noch einige Funktionen. Momentan nutzt Lina Trolltechs Qt-Bibliothek, Unterstützung für die GTK+-Bibliotheken fehlt hingegen noch. USB-Geräte lassen sich aus den Linux-Anwendungen heraus noch nicht nutzen und unter Umständen ist auch der Zugriff auf andere Hardware noch nicht möglich. Zwar würden Programme mit grafischer Benutzerschnittstelle die höchste Priorität genießen, für den Anfang sei jedoch wichtig, Kommandozeilen- und Webanwendungen lauffähig zu machen, so Geisinger.

Das Ziel ist unverändert: Die Lina-Entwickler hoffen, dass Unternehmen ihre Anwendungen künftig zuerst unter Linux entwickeln und sie dann mittels Lina Nutzern anderer Betriebssysteme zur Verfügung stellen. Die Software soll laut LinuxDevices.com in der dritten oder vierten Juniwoche veröffentlicht werden, zudem soll dann auch eine Entwicklerseite unter OpenLina.org starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

NoGoodNicks 29. Mai 2007

Ich habe schon eine Handvoll Programme, die ich unter Linux liebgewonnen habe und die...

WEadw 29. Mai 2007

Windows Apps, da gibt es vieles das ausschließlich für Windows erscheint. Also verstehe...

föhn 29. Mai 2007

deswegen verwende ich das gefrickelte windows nicht. kann auch nicht die leute...

schade 29. Mai 2007

und ich dachte schon: mann könne seine anwendungen mit lina-libs schreiben und dan eine...

Wolfgang Draxinger 29. Mai 2007

Wenn man schon Anwendungen unter Linux entwickelt, dann achtet man auch darauf, das Zeug...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /