• IT-Karriere:
  • Services:

Qualcomm will mit drittem Handy-TV-Standard nach Europa

Mediaflo soll Qualcomms Position in Europa stärken

Der Mobilfunkausrüster Qualcomm will den beiden am Markt befindlichen Handy-TV-Standards einen dritten zur Seite stellen. Damit will der Konzern sich stärker als bisher in Europa engagieren und den selbst entwickelten Handy-TV-Standard Mediaflo jenseits der USA etablieren. In Europa ringen die beiden Handy-TV-Standards DVB-H und DMB um Kunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gespräch mit der Financial Times Deutschland erklärte Qualcomm-Vorstandschef Paul Jacobs, dass für den Konzern Europa eine große Möglichkeit im Handy-TV-Markt darstelle. Nach Jacobs' Angaben seien mehrere europäische Mobilfunkanbieter daran interessiert, Mediaflo als dritten Handy-TV-Standard einzuführen. Derzeit buhlen die konkurrierenden Systeme DVB-H und DMB um Kunden, die sich in Deutschland für Handy-TV begeistern können.

In den USA wird Qualcomms Mediaflo-Technik bereits eingesetzt, um TV-Sendungen auf Mobiltelefone zu übermitteln. Jenseits von Deutschland dominiert in Europa DVB-H den Handy-TV-Markt. Falls Qualcomm Mediaflo nach Europa bringen wird, muss sich der Konzern mit starker Konkurrenz abgeben, weil die anderen beiden Standards hier bereits eingeführt wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. 24,99€

captain future 30. Mai 2007

Die Skeptiker wurden in der Vergangenheit sehr oft eines Besseren belehrt. Wer benötigte...

nix_cheffe 25. Mai 2007

Fernsehen via UMTS setzt eine Punkt zu Punkt Verbindung voraus und wird deshalb nicht...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
    •  /