Googles Kalender kommt aufs Handy

Optimierte Terminübersicht für Handy-Displays

Googles Online-Kalender kann ab sofort auch über das Mobiltelefon abgefragt werden. Dazu listet die Webseite die demnächst anstehenden Termine und der Nutzer kann sich alle Details eines Termins ansehen. Außerdem kann darüber auch bestimmt werden, welche Kalenderdaten angezeigt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Google Kalender war es bereits möglich, sich kostenlos per SMS auf Termine hinweisen zu lassen. Mit dem Start der mobilen Webseite von Google Kalender ist nun auch das Einsehen aller kommenden oder auch hinter einem liegenden Termine möglich. In der mobilen Version von Googles Kalender gibt es nur eine Standardansicht, in der die Termine gezeigt werden. Diese ist darauf optimiert, dass man auf einem Handy-Display möglichst viel sieht und nicht so viel scrollen muss.

Stellenmarkt
  1. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. Referent (m/w/d) HR-Systeme und Prozesse
    WITRON Gruppe, Parkstein
Detailsuche

In den Einstellungen kann festgelegt werden, welche Kalenderdaten in die Ansicht integriert werden sollen. Leider ist es in der jetzigen Ausbaustufe der mobilen Variante von Google Kalender noch nicht möglich, neue Termine einzutragen oder bestehende Termine zu bearbeiten. Ob diese wichtigen Funktionen noch nachgeliefert werden, ist nicht bekannt. Es ist durchaus denkbar, dass Google die mobile Variante bewusst so konzipiert hat, dass sich die Termine auf dem Handy nur ansehen lassen.

Der Online-Kalender kann bequem durch Eingabe der URL calendar.google.com im Handy-Browser aufgerufen werden und steht bereits in einer deutschsprachigen Ausführung bereit. Wer sich den Dienst ohne Handy näher betrachten möchte, gibt www.google.com/calendar/m in einen Desktop-Browser ein und kann sich den Dienst ansehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gazz 03. Jun 2007

Empfehle CompanionLink for Google Calendar - funktioniert einwandfrei. www...

AK 25. Mai 2007

Schalt mal deine kalender auf englisch, denke daran liegt es! google gibt viele...

QK 25. Mai 2007

Jepo, die Seite kann ich auch nur weiterempfehlen. Sehr praktisch.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /