Googles Kalender kommt aufs Handy

Optimierte Terminübersicht für Handy-Displays

Googles Online-Kalender kann ab sofort auch über das Mobiltelefon abgefragt werden. Dazu listet die Webseite die demnächst anstehenden Termine und der Nutzer kann sich alle Details eines Termins ansehen. Außerdem kann darüber auch bestimmt werden, welche Kalenderdaten angezeigt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Google Kalender war es bereits möglich, sich kostenlos per SMS auf Termine hinweisen zu lassen. Mit dem Start der mobilen Webseite von Google Kalender ist nun auch das Einsehen aller kommenden oder auch hinter einem liegenden Termine möglich. In der mobilen Version von Googles Kalender gibt es nur eine Standardansicht, in der die Termine gezeigt werden. Diese ist darauf optimiert, dass man auf einem Handy-Display möglichst viel sieht und nicht so viel scrollen muss.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

In den Einstellungen kann festgelegt werden, welche Kalenderdaten in die Ansicht integriert werden sollen. Leider ist es in der jetzigen Ausbaustufe der mobilen Variante von Google Kalender noch nicht möglich, neue Termine einzutragen oder bestehende Termine zu bearbeiten. Ob diese wichtigen Funktionen noch nachgeliefert werden, ist nicht bekannt. Es ist durchaus denkbar, dass Google die mobile Variante bewusst so konzipiert hat, dass sich die Termine auf dem Handy nur ansehen lassen.

Der Online-Kalender kann bequem durch Eingabe der URL calendar.google.com im Handy-Browser aufgerufen werden und steht bereits in einer deutschsprachigen Ausführung bereit. Wer sich den Dienst ohne Handy näher betrachten möchte, gibt www.google.com/calendar/m in einen Desktop-Browser ein und kann sich den Dienst ansehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /