Abo
  • IT-Karriere:

Dells Linux-Computer sind da

Drei Modelle für Endkunden in den USA

Wie erwartet sind Dells Computer mit Ubuntu-Linux nun zu haben - zumindest für Kunden in den USA. Neben zwei Desktop-Modellen ist auch ein Notebook im Angebot. Support für das Betriebssystem gibt es durch die Community.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Unter dell.com/open verkauft der Computerhersteller drei seiner Geräte mit der aktuellen Ubuntu-Ausgabe 7.04. So gibt es einen Dimension E520N mit Intel Core 2 Duo E4300 (1,8 GHz), 1 GByte DDR2-Arbeitsspeicher sowie einer 250-GByte-Festplatte für 599,- US-Dollar. Der Startpreis für den XPS 410N liegt bei 849,- US-Dollar. Dieser Computer bringt hierfür ebenfalls einen Intel Core 2 Duo E4300 mit 1,8 GHz sowie 1 GByte RAM und eine 250-GByte-SATA-Festplatte mit.

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin

Das angebotene Notebook ist ein Inspiron E1505 N mit Intel Pentium Dual-Core T2080 mit 1,73 GHz, 512 MByte DDR2-Arbeitsspeicher und einer 80-GByte-Festplatte für 599,- US-Dollar. Wie bei Dell üblich, lassen sich zumindest die Kernkomponenten gegen Aufpreis anpassen.

In einem Wiki gibt es Informationen für Kunden zu den Dell-Computern und Ubuntu. Pläne, Ubuntu-Rechner auch außerhalb der USA zu verkaufen, sind derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

Informanti 29. Mai 2007

Warum spricht man so oft davon, dass Linux die ganzen kommerziellen Betriebssysteme wie...

OliverHaag 27. Mai 2007

Geil, ich will auch so ne Glaskugel wie der Jens. Wobei er da wohl auch die 2 € billigere...

Inslada-Vista 25. Mai 2007

Heute in habe ich in einem Prospekt eines Discounters bei einem beworbenenaserdrucker den...

ScrewItFix 25. Mai 2007

Stimmt - aber da die Notebooks mit Ubuntu kommen hatte ich diese Option glatt...

DebianBefürworter 25. Mai 2007

So groß ist meine USB 2.0-Platte. In meinem Notebook werkelt eine sagenhafte 20GB...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /