Abo
  • IT-Karriere:

EFF und Novell gemeinsam gegen Softwarepatente

Beteiligung am "Patent Busting"-Projekt

Novell wird im Rahmen des Patent-Busting-Projektes mit der Electronic Frontier Foundation (EFF) zusammenarbeiten. Die Initiative versucht, Softwarepatente für ungültig erklären zu lassen, indem eine Überprüfung beim US-Patentamt beantragt wird.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Eine Reform des Softwarepatente-Systems sei notwendig, um weitere Innovationen zu ermöglichen, heißt es von Novells CTO Jeff Jaffe zu der beschlossenen Zusammenarbeit mit der EFF. Die Kooperation soll Lobbyarbeit umfassen, um Regierungen sowie andere Organisationen dazu zu bringen, dass diese Patentregeln schaffen, die Innovationen begünstigen. Ein Kernbereich soll dabei die World Intellectual Property Organization (WIPO) sein.

Stellenmarkt
  1. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  2. ASCon Systems GmbH, Stuttgart

Novell will außerdem dem Patent-Busting-Projekt nicht näher genannte Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Das Projekt versucht, bestehende Softwarepatente für ungültig erklären zu lassen, was im Falle eines Patents für die Live-Übertragung von Konzerten auch gelang. Das Online-Test-Patent von Test.com wird derzeit vom US-Patentamt erneut geprüft.

Die Zusammenarbeit mit der EFF sei der nächste logische Schritt, so Novells Open-Source-Chef Nat Friedman. Novell hält nach eigenen Angaben rund 500 Patente und versprach in der Vergangenheit bereits, diese zum Schutz von Open Source einsetzen zu wollen. 2005 war das Unternehmen an der Gründung des Open Invention Networks beteiligt, das ebenfalls Patente hält, um Linux zu fördern.

Allerdings schloss Novell auch ein Abkommen mit Microsoft, in dessen Rahmen Microsoft versprach, seine Patente nicht gegen Suse Linux Enterprise einsetzen zu wollen. Weiterhin behaupten die Redmonder jedoch, dass ihre Patente durch Open Source verletzt werden. Auch wenn Novell diesen Vorwürfen nicht zustimmt, warfen viele Stimmen aus der Open-Source-Szene dem Unternehmen vor, durch den Vertrag Microsofts Vorwürfe anzuerkennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 22,99€, Titanfall 2 für 8,49€, Fortnite Epic...
  2. 598,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. LG 32-Zoll-Monitor für 149,90€, Honor Play 64 GB Handy für 199,90€, Aerocool...
  4. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...

Knux 24. Mai 2007

Nun ja, vielleicht glaubt Novell nicht, daß das Patentsystem in nächster Zeit gekippt...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

      •  /