Abo
  • Services:
Anzeige

Mobilfunkverband: Keine Roaming-Regulierung erforderlich

GSM Association sieht keinen Handlungsbedarf

Die GSM Association hält eine Regulierung der Roaming-Gebühren für überflüssig, wie sie das EU-Parlament beschlossen hat. Nach Auffassung der Vereinigung regle der Markt die Preise für Handy-Telefonate im Ausland alleine und sorge automatisch für zufriedenstellende Ergebnisse für den Kunden.

Nach Auffassung der GSM Association führe die geplante Regulierung der Roaming-Gebühren für Handy-Telefonate im Ausland dazu, dass Netzbetreiber langfristig nicht mehr den gewohnten Service bieten können. Dadurch würden Kunden der europäischen Netzbetreiber auf lange Sicht Nachteile durch die geplante Preisregulierung erdulden müssen.

Anzeige

Die GSM Association verweist darauf, dass sich die Roaming-Gebühren in Europa seit 2005 bereits um 28 Prozent verringert hätten. Im europäischen Durchschnitt kostete eine geführte Gesprächsminute im ersten Quartal 2007 im Roaming-Betrieb 76 Cent. Für den Empfang eines Anrufs lag der Minutenpreis bei 37 Cent.

Damit waren Handy-Telefonate im Ausland bislang deutlich teurer als das EU-Parlament nun als Maximalpreise festgesetzt hat: So dürfen im europäischen Ausland abgehende Gespräche ab Sommer 2007 maximal 49 Cent pro Minute kosten, für eingehende Anrufe dürfen bis zu 27 Cent in der Minute abgerechnet werden. Die Mobilfunkvereinigung ärgert sich besonders über die festgesetzte jährliche Gebührensenkung, die das EU-Parlament beschlossen hat.

Wie die GSM Association betont, hätten immer mehr Netzbetreiber Paketangebote im Sortiment, mit denen die Mobilfunkkunden bei Handy-Telefonaten im Ausland günstiger fahren als mit den normalen Standardtarifen. Dies würde dem Kunden einen größeren Nutzen bringen als die geplante Preisregulierung.


eye home zur Startseite
Henryk Wenzel 05. Jun 2007

Hallo, habe grad einige einträge zum thema dsl-verfügbarkeit in dresden auf onlinekosten...

derIch 29. Mai 2007

Oh man der Link ist so geil!! Ich bin hier fast vom Stuhl gefallen vor lachen! :-D

rolle 24. Mai 2007

Für wie dumm halten die uns denn eigentlich? Ich bin in dieser Sache für knallharte...

venc 24. Mai 2007

naja, man muss halt sehen, das man "kurzzeitig" einen dienst in anspruch nimmt (das netz...

Fincut 24. Mai 2007

Es ist schon lächerlich, welchen Institutionen man manchmal Gehör schenkt. Fincut Meine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  4. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       


  1. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  2. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  3. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  4. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  5. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  6. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  7. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  8. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  9. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  10. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    logged_in | 13:42

  2. Kaum einer will Glasfaser

    Pecker | 13:42

  3. Re: Wir brauchen Ethanol,Buthanol,Wasserstoff...

    DeathMD | 13:42

  4. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 13:41

  5. Re: Sourcecode gehört nicht in die Cloud

    DAUVersteher | 13:40


  1. 13:10

  2. 12:40

  3. 12:36

  4. 12:03

  5. 11:44

  6. 10:48

  7. 10:16

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel