Abo
  • IT-Karriere:

Google Trends erweitert

Neue Zusatzrubrik zeigt die beliebtesten Suchbegriffe

Google hat den vor rund einem Jahr gestarteten Dienst "Google Trends" erweitert. Die neue Rubrik "Hot Trends" zeigt auf der Startseite die aktuell beliebtesten Suchtreffer. Damit sollen Google-Nutzer sehen können, welche Suchbegriffe derzeit besonders gefragt sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Google Hot Trends ignorieren dabei die Suchbegriffe, die dauerhaft oft gesucht werden. Stattdessen kommt ein Algorithmus zum Einsatz, der berechnet, welche Suchbegriffe im Vergleich zu vorherigen Anfragen ein gesteigertes Interesse signalisieren. Damit soll Hot Trends erkennen können, welche aktuellen Entwicklungen besonders häufig nachgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. STAUFEN.AG, Köngen
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Die Google Hot Trends werden mehrmals am Tag aktualisiert, so dass immer recht aktuelle Daten vorliegen. Hierbei werden derzeit aber nur Daten aus den USA berücksichtigt. Andere Regionen fallen hier unter den Tisch. Neben der Websuche werden die Suchanfragen von Google News und Google Blog berücksichtigt.

Zudem lässt sich der "Hot Trend" eines bestimmten Tages betrachten. Hierbei kann der Google-Nutzer derzeit aber nur bis zum 15. Mai 2007 zurückgehen. Weiter zurück in die Vergangenheit reicht die Funktion derzeit nicht. Zudem gibt Google an, dass die Oberfläche von Google Trends komplett überarbeitet wurde und nun leichter zu bedienen sein soll.

Die Hot Trends auf Google Trends können ab sofort ausprobiert werden. Bislang gibt es die neue Rubrik nur in englischer Sprache.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

Das glaub ich... 23. Mai 2007

"Die Google Hot Trends ignorieren dabei die Suchbegriffe, die _dauerhaft oft_ gesucht...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2080 Super - Test

Mit der Geforce RTX 2080 Super legt Nvidia die Geforce RTX 2080 als leicht schnellere Version auf.

Geforce RTX 2080 Super - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /