Deutschlands Jugendliche beim Online-Shopping auf Platz 1

In keinem anderen EU-Land ist die Quote so hoch

Fast jeder zweite (48 Prozent) Jugendliche im Alter zwischen 16 und 24 Jahren in Deutschland kauft privat im Internet ein. Damit führen Deutschlands Jugendliche im europaweiten Vergleich.

Artikel veröffentlicht am ,

An zweiter Stelle folgen Schwedens (45 Prozent) und Dänemarks (41 Prozent) Jugendliche. Im EU-Schnitt sind es nur 24 Prozent. Schlusslichter bilden die neuen EU-Mitgliedsstaaten wie Rumänien (ein Prozent), teilte der Bitkom-Verband mit. "Für junge Deutsche gehört das Einkaufen im Netz hingegen längst zum Alltag. An den jährlich zweistelligen Milliardenumsätzen beim privaten Online-Shopping hier zu Lande haben sie einen nicht unerheblichen Anteil", sagte Jörg Menno Harms, Vizepräsident des Verbandes.

Ein Großteil der bezahlten Musik-Downloads in Deutschland in Höhe von 48 Millionen Euro (2006) geht auf das Konto junger Menschen, fast jeder zweite Käufer ist jünger als 30 Jahre, so die der Bitkom-Meldung zu Grunde liegende Studie des Marktforschungsinstituts GfK. Bei physischen Tonträgern wie CDs sind die Kunden durchschnittlich 39 Jahre alt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Dommermuth: 1&1 will nur echtes Gigabit-5G bauen
    Dommermuth
    1&1 will nur echtes Gigabit-5G bauen

    1&1 wählt als Partner für ein viertes deutsches Mobilfunknetz die japanische Rakuten Group. Man will nur Gigabitgeschwindigkeit bieten, startet aber stark verspätet.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

LoOoOoL 01. Jun 2007

schaut euch das mal an! keine sorge das is keine porno seite aber das ist ein...

nicoledus 23. Mai 2007

16-24? sollte man doch am besten nochmal unterteilen in 16-17 und 18-24. Immerhin hat man...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /