Updates für neue Vorab-Version von 300-MBit-WLAN 802.11n

Firmware-Updates von Netgear verfügbar

Das IEEE-Konsortium hat bereits im März 2007 den zweiten Entwurf (Draft 2.0) einer Spezifikation des kommenden WLAN-Standards 802.11n verabschiedet, und nun erscheinen die ersten Firmware-Updates. Sie sind abwärtskompatibel, derzeit aber noch nicht zwingend notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,

Als einer der Mit-Entwickler von 802.11n wagt sich als erstes Netgear aus der Deckung und hat bereits ein Firmware-Update für den Router WNR854T veröffentlicht, der auch unter der Familienbezeichnung "RangeMax NEXT" bekannt ist. Im Juni 2007 rechnet Netgear mit eine Zertifizierung nach Draft 2.0, welche die IEEE jetzt selbst vornimmt. Auch Intel, das sein WLAN-Modul nach der ersten Draft-Version für Notebooks bereits seit Januar 2007 anbietet, hatte jedoch den Netgear-Router bereits mit dem Siegel "Connect with Centrino" versehen - er funktioniert also auch mit der bisherigen Firmware mit anderen Pre-N-Geräten.

Stellenmarkt
  1. Akademischer Mitarbeiter (m/w/d) für den Studienbereich Informatik
    Hochschule Aalen, Aalen
  2. Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit mit Schwerpunkt IDV
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
Detailsuche

Damit wird der Markt für schnelle WLAN-Geräte noch unübersichtlicher, weil neben den "Draft" oder "Pre-n" genannten Produkten nun noch "Draft 2.0" hinzukommt. Außer möglicherweise etwas stabileren Verbindungen unter schlechten Funkbedingungen hat der Anwender aber nichts von der neuen Version, zu beachten ist, dass auch andere Firmware-Updates noch als kompatibel zur ersten Draft-Ausgabe von 802.11n gekennzeichnet sind, damit sich alle Geräte im selben Netz verstehen.

Eine endgültige Verabschiedung von 802.11n erwartet Netgear erst Anfang 2008, eine Garantie, dass die eigenen Geräte dazu kompatibel sein werden, gibt es jedoch nicht. Ein solches Versprechen, das notfalls sogar mit einem Hardware-Tausch eingehalten werden soll, hatte bisher nur Asus abgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft Office  
BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
Artikel
  1. Jetpack Compose: Neues Framework für Android-UI ist fertig
    Jetpack Compose
    Neues Framework für Android-UI ist fertig

    Mit Jetpack Compose will Google die UI-Entwicklung für Android vereinfachen. Das Projekt erscheint nun in der stabilen Version 1.0.

  2. Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
    Neue Webcams im Test
    Dell und Elgato wollen Razer ablösen

    Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. That's No Moon: Branchenveteranen gründen Studio für Solospiele
    That's No Moon
    Branchenveteranen gründen Studio für Solospiele

    Geht es um Star Wars? Hochkarätige Entwickler aus dem Umfeld von Sony gründen ein neues Studio - mit Starthilfe von 100 Millionen US-Dollar.

Nur mal so 23. Mai 2007

Wer PC-Technik einsetzt braucht sich über Probleme (sprich: Inkompatibilität) nicht zu...

war10ck 23. Mai 2007

Wie kommst du denn auf die Idee, dass das irgendwen interessiert?

blubber 22. Mai 2007

...kompliziert geht --



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /