KDE 3.5.7 mit Fehlerkorrekturen

KDE 4.0 erscheint im Herbst 2007

Mit KDE 3.5.7 haben die Entwickler der Desktop-Umgebung für Unix-Systeme eine neue Version zur Fehlerbereinigung veröffentlicht. Kleinere neue Funktionen wurden aber ebenfalls hinzugefügt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der PDF-Betrachter KPDF zeigt in der neuen Version Tooltips für Hyperlinks an, wenn der Mauszeiger über diesen steht und soll mit komplexeren PDF-Dokumenten besser zurechtkommen. Entwickler können mit dem UML-Werkzeug Umbrello C#-Code erzeugen und Java 5 nutzen. Die Entwicklungsumgebung KDevelop ist jetzt in der Version 3.4.1 enthalten und bietet eine verbessere Quelltext-Vervollständigung und -Navigation. Ferner soll der Debugger zuverlässiger arbeiten und es wurden bereits Änderungen im Hinblick auf die Entwicklung an KDE 4 durchgeführt.

Stellenmarkt
  1. IT Analyst Development & Consulting (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Mannheim
  2. System Specialist Batchimplementierung / -Steuerung (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
Detailsuche

Darüber hinaus kommen mit der neuen Version eine Reihe von Fehlerkorrekturen, vor allem an der Rendering-Engine KHTML, aber auch am KDE-Kern. Der E-Mail-Client KMail unterstützt ab sofort IMAP-Quotas.

Der Quelltext sowie fertige Binarys für verschiedene Linux-Distributionen stehen ab sofort zum Download bereit.

Die nächste große Hauptversion KDE 4.0 soll mit mehr neuen Funktionen im Oktober 2007 veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.

hmm. 23. Mai 2007

Gleiches Problem hier!

Gentoo_user 23. Mai 2007

Derartige Behauptungen findet man immer wieder ... hier fuer 3.4.x: http://techbase.kde...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /