Erste Polizeidrohne in Großbritannien

Fluggerät soll kostengünstige Überwachung aus der Luft erlauben

Die Polizei im englischen Merseyside nimmt die erste britische Polizeidrohne in Betrieb. Ab Juni soll die Drohne aus Deutschland in der Luft die Polizei am Boden bei der Kriminalitätsbekämpfung unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Drohne von Microdrones
Drohne von Microdrones
Die von Microdrones hergestellten Drohnen sind mit einer Digitalkamera ausgestattet, die Fotos mit einer Auflösung von 10 Megapixeln macht, aber auch Videos mit geringeren Auflösungen aufzeichnet. Mittels GPS sollen die Drohnen autonom vorab festgelegten Routen folgen.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) IT
    FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG, Königsberg
  2. Berater als Projektleiter (m/w/d) Software
    wiko Bausoftware GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Die Drohne misst nur etwa einen Meter im Durchmesser und wiegt weniger als 1 kg. Der Hersteller wirbt damit, dass sie ohne Lizenzen betrieben werden kann.

Drohne von Microsdrones
Drohne von Microsdrones
In Merseyside soll die Drohne eingesetzt werden, um Menschenmengen bei großen Ereignissen im Auge zu behalten und Verkehrsstaus zu überwachen. Aber auch bei Feuerwehreinsätzen könnte die Drohne eingesetzt werden. Zunächst ist aber geplant, dass die Drohne die Arbeit der "Anti-Social Behaviour Taskforce" unterstützt und Beweise liefert.

In den letzten sechs Monaten wurde die Drohne dazu von der Polizei in enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller getestet. Erfüllt sie die Erwartungen, sollen ihr bald weitere Drohnen folgen. Ein Video der Polizei Merseyside zeigt die Drohne im Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Omicro 29. Mai 2007

das ist der Quadrocopter vom Open Source Project UAVP: http://www.uavp.de/index.php so...

Bibabuzzelmann 23. Mai 2007

Ne, ich bin natürlich das Orakel *g Die Politiker sind die Matrix Agenten, merkt man...

Erschütterter 23. Mai 2007

Meinetwegen auch die. Mein Vergleich mit der Stasi mag unglücklich gewesen sein, sie...

Lewke 23. Mai 2007

Wozu gibt's Wärmebildkameras?

Anonymer Nutzer 23. Mai 2007

Meinst Du jetzt "billiger" oder "preiswerter" ? Duke.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /