• IT-Karriere:
  • Services:

Mit Wii und DS: Ubisoft setzt mehr auf Gelegenheitsspieler

Strategische Expansion des Casual-Games-Bereichs

Mit einem neuen Entwicklerteam will sich Ubisoft künftig stärker dem Markt für Casual Games widmen und damit mehr Gelegenheitsspieler ansprechen sowie neue Zielgruppen erschließen. Den Anfang werden die neue Lernspielserie "My Coach" und weitere Spiele der "Petz"-Serie machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Marken wie Petz und Rayman wurde Ubisoft-Chef Yves Guillemot zufolge bereits ein nicht traditionelles Publikum angesprochen. Nun sei die Zeit reif dafür, den Videospielmarkt für neue Kunden zu öffnen. Dabei spielen die Xbox 360 und die - Guillemot zufolge noch zu teure - PlayStation 3 vorerst keine Rolle, Ubisoft setzt mehr auf Wii und Nintendo DS.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Das neue Casual-Games-Entwicklerteam wird durch Pauline Jacquey geleitet. Jacquey arbeitet seit 1998 bei Ubisoft und war als Produzentin u.a. für Tom Clancy's Ghost Recon und Rayman verantwortlich. Die Zusammenarbeit mit externen Spielestudios im Bereich Casual Games für den Massenmarkt will Ubisoft weiterführen.

Pauline Jacquey nennt ehrgeizige Ziele für Ubisofts Casual-Games-Projekte. Diese sollen dafür sorgen, dass sich die Leute beim Spielen gut fühlen, die Zeit gut darin investiert und gemeinsam mit Familie und Freunden verbracht wurde. Zudem stehen das unterhaltsame Lernen und die Verbesserung des täglichen Lebens im Vordergrund.

"Da wir Spiele mit Vorteilen für das reale Leben entwickeln, erstellen wir Spiele, die jeden ansprechen", so Jacquey. Eine ähnliche Strategie verfolgt Nintendo mit seinen Lernspielen, die auch Ubisoft inspiriert haben dürften.

Die ersten beiden My-Coach-Spiele sind "My Word Coach" und "My Life Coach". My Word Coach wird gemeinsam mit Linguisten entwickelt und soll die verbale Kommunikation verbessern sowie den Wortschatz erweitern. Das Lernspiel soll im Herbst 2007 für Wii und Nintendo DS erscheinen.

My Life Coach wird mit Verhaltensforschern entwickelt und soll dabei helfen, eigene Verhaltensweisen und Gewohnheiten auf motivierende und unterhaltsame Weise zu ändern. Bis die eigene Willensstärke mit Hilfe des Nintendo DS verbessert werden kann, muss noch bis Weihnachten 2007 gewartet werden.

Die laut Ubisoft bereits erfolgreiche Petz-Serie soll weiter wachsen und der jungen Zielgruppe in Zukunft auf der Wii-Konsole beibringen, welche Pflege Katzen, Hunde und Pferde brauchen. Im Geschäftsjahr 2006/2007 verkaufte Ubisoft weltweit bereits über 3,5 Millionen Petz-Spiele.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

the_spacewürm 23. Mai 2007

Hmm... also ich find z.B. Raving Rabbits ganz gut, ist zwar jetzt kein so...

relax 23. Mai 2007

Diese Nachzeichen-spiele bei rayman sind für mich sehr unterhaltsam besonders mit...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /