Abo
  • IT-Karriere:

Wine-Doors installiert Windows-Programme unter Linux

Paketmanager für Windows-Applikationen auf Wine-Basis

Das Projekt Wine-Doors arbeitet an einer Lösung, um die Installation von Windows-Anwendungen unter Linux zu erleichtern. Grundlage dafür ist die Software Wine, die die Win32-Programmierschnittstellen unter Linux umsetzt. Wine-Doors soll letztlich wie ein Paketmanager arbeiten, der auch Abhängigkeiten auflösen kann.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Wine-Doors
Wine-Doors
Momentan ist jedoch nur die Version 0.1 von Wine-Doors verfügbar, die erst anfängliche Funktionen bietet und sich noch nicht für den produktiven Einsatz empfiehlt, wenngleich sie bereits recht stabil laufen soll. Wine-Door soll eine Anwendungsdatenbank enthalten, um so zur Installation bestimmter Anwendungen notwendige Einstellungen selbst vornehmen zu können.

Stellenmarkt
  1. BLG Logistics Group AG & Co. KG, Bremen
  2. ista International GmbH, Essen

Neben dieser vereinfachten Installation strebt das Projekt aber auch eine Arbeitsweise an, wie sie von Paketmanagern unter Linux bekannt ist. Setzt eine Windows-Anwendung beispielsweise eine andere voraus, so soll diese automatisch mitinstalliert werden und die Verwaltung bereits eingerichteter Programme soll so ebenfalls möglich sein. Ferner soll Wine-Doors dafür sorgen, dass die Programmsymbole automatisch dem Startmenü des verwendeten Desktops hinzugefügt werden - wobei die Software derzeit für die Gnome-Oberfläche entwickelt wird. Anpassungen an andere Umgebungen sollen jedoch möglich sein.

Wine-Doors 0.1 Pre-Release 1 steht ab sofort im Quelltext zum Download bereit und läuft auf den von Wine unterstützten Plattformen. Die Roadmap des Projektes gibt einen Überblick über die geplanten Funktionen, wobei noch keine Erscheinungsdaten für die einzelnen Meilensteine feststehen. Außer Wine selbst soll Wine-Doors später auch CrossOver und Cedega unterstützen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,95€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Coolerhacker 12. Nov 2008

Der Meinung bin ich aber auch, hatte mir mal Vista Ultimate zu Testzwecken auf meinem...

c++fan 22. Mai 2007

WineDoors ist eine Art Paketmanager für Windows-Programme unter Unix. Habe es seit ein...

-meinereiner- 22. Mai 2007

.. denn es gibt keine Linux-Version. Du verwechselst das mit Macromedia Flash.

www... 22. Mai 2007

Linux/openSuSE/Unix mit WINE-forwarding vernichten und zerstoeren Microsoft\Kommerz...

Capdevila 22. Mai 2007

Die neue Art des Filesharings, was?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /