Asus-Smartphone mit Mini-Tastatur und 2-Megapixel-Kamera

UMTS-Smartphone mit WLAN und Bluetooth

Asus hat ein neues Smartphone auf Basis von Windows Mobile 6 Standard mit Mini-Tastatur vorgestellt. Damit sollen sich unterwegs bequem Texteingaben vornehmen lassen. Das Mobiltelefon besitzt außerdem eine 2-Megapixel-Kamera, eine VGA-Kamera und unterstützt UMTS sowie WLAN. Für ein solches Gerät ungewöhnlich: Es gibt keinen Speicherkartensteckplatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus M530w
Asus M530w
Die im QWERTY-Layout gehaltene Mini-Tastatur unterhalb des Displays soll Texteingaben vereinfachen. Ob ein deutsches Modell des M530w mit einer Tastatur im deutschsprachigen QWERTZ-Format ausgeliefert wird, ist nicht bekannt. Das Display oberhalb der Tastatur bietet keine Touchscreen-Funktion und liefert eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln bei einer Farbanzahl von bis zu 65.536 Farben. Der interne Speicher fasst 64 MByte und soll sich laut Asus-Angaben nicht erweitern lassen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Inhouse SAP CX Consultant (m/w/d)
    Rodenstock GmbH, München, Regen
Detailsuche

Das UMTS-Taschentelefon unterstützt ferner die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10. Mit GPRS, EDGE oder gar HSDPA sieht es schlecht aus. Dafür beherrscht das 117 x 65 x 13,8 mm messende Smartphone WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0. Neben einer 2-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine zweite VGA-Kamera auf der Vorderseite, um darüber Videotelefonate führen zu können.

Asus M530w
Asus M530w
Im M530w kommt Windows Mobile 6 in der Standard Edition zum Einsatz. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie der Internet Explorer und Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei. Asus legt dem Gerät eine Software bei, um Visitenkarten über die Kamera einzulesen und diese Daten bequem ins Adressbuch zu übertragen. Auch eine Software zur Darstellung von PDF-Dokumenten gehört zum Lieferumfang.

Das 135 Gramm wiegende Mobiltelefon schafft mit einer Akkuladung im UMTS-Betrieb eine Sprechdauer von maximal 3 Stunden, während sich die Gesprächszeit im GSM-Netz auf bis zu 5 Stunden steigert. Die Bereitschaftszeit wird in beiden Netzen von Asus mit rund 8 Tagen angegeben. Zum verwendeten Prozessor machte Asus keine Angaben.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Asus machte keinerlei Angaben dazu, wann und zu welchem Preis das M530w auf den Markt kommt.

Nachtrag vom 31. Mai 2007:
In Deutschland soll das Windows-Mobile-Smartphone M530w im Sommer 2007 auf den Markt kommen. Ein genaueres Datum oder einen Preis für das Gerät hat die Deutschland-Niederlassung von Asus nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Herr Meister 21. Mai 2007

hast du auch einen Link dazu? wenn nicht lade mal eins da -> http://www.imageshack.us...

TreoJaner 21. Mai 2007

glob ich nicht! warum? das iPhone ist von seinen technischen Fähigkeiten schon jetzt...

ConditioSine... 21. Mai 2007

Cogito, ergo sum.

derlord6 21. Mai 2007

nutze einen o2 cosmo - der hat wlan b/g, cam, usw. habe die htc software drauf und eine 1...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Centaur CHA im Test
Der letzte x86-Prozessor seiner Art

Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
Ein Test von Marc Sauter

Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
Artikel
  1. Asahi Linux: Linux-GPU-Treiber für Apple M1 erstmals verfügbar
    Asahi Linux
    Linux-GPU-Treiber für Apple M1 erstmals verfügbar

    Der Linux-Kernel-Treiber für die GPU aus Apples M1 nutzt Rust und das Team ist kurz davor, einen kompletten Desktop starten zu können.

  2. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

  3. AMD Ryzen 7000 startet heute in den Verkauf
     
    AMD Ryzen 7000 startet heute in den Verkauf

    Nach langer Zeit gibt es endlich wieder neue Hardware. Heute starten mit den Ryzen 7000 die neuen Prozessoren von AMD in den Verkauf.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /