Yahoo will angeblich Bebo für 1 Milliarde US-Dollar kaufen

Britischer MySpace-Konkurrenz Bebo hat rund 25 Millionen Nutzer

Der Telegraph berichtet, Yahoo sei an der Übernahme der britischen Social-Networking-Site Bebo interessiert. Rund 1 Milliarde US-Dollar sei Yahoo bereit für Bebo zu zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bebo wurde 2005 von Michael und Xochi Birch gegründet und ist laut Telegraph die populärste Social-Networking-Site in Großbritannien. Nun soll die Site für rund 1 Milliarde US-Dollar an Yahoo gehen, schreibt der Telegraph unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen aus dem Silicon-Valley.

Bebo habe rund 25 Millionen Nutzer weltweit und ist somit deutlich kleiner als Konkurrent MySpace mit rund 100 Millionen registrierten Nutzern. Dennoch könnte Birch für seine Site einen deutlich höheren Preis als 580 Millionen US-Dollar erzielen, die einst Rupert Murdoch für MySpace bezahlte. Angeblich hat Birch bereits ein Angebot über 300 Millionen britische Pfund (rund 440 Millionen Euro) erhalten. Auch der MTV-Mutterkonzern Viacom soll interessiert sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

mir. wong. 28. Jun 2007

naja. das ist er konkurrenzkampf um mit google mitzuhalten. nicht immer gehts ums...

Polka Pete 21. Mai 2007

Im Ernst? Den alten Straßenkehrer wollen die für soviel übernehmen? Ich verstehe die Welt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /