Diskussionsforum mit Abstimmungspflicht

Lycos iQ Pro und Contra in Deutschland gestartet

Lycos will das Debattieren im Internet vorantreiben. Dafür wurde der Dienst "Lycos iQ Pro und Contra" ins Leben gerufen, auf dem sich Diskussionen führen lassen, die eine Abstimmungspflicht vorsehen. Zu allen Diskussionen müssen sich Teilnehmer entscheiden, ob sie dafür oder dagegen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei "Lycos iQ Pro und Contra" steht im Vordergrund, dass das Diskutieren einen klar strukturierten Rahmen erhält. Registrierte Teilnehmer können beliebige Themen aufgreifen und daran teilnehmen, während Anwender ohne Registrierung immerhin eine laufende Debatte verfolgen und die besten Argumente bewerten können.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Project Manager (w/m/d) Assistent & "rechte Hand" der Geschäftsführung
    über R2 Consulting GmbH, Gelsenkirchen
  2. (Senior) Consultant Microsoft Dynamics 365 (m/w/d)
    Sana Einkauf & Logistik GmbH, Ismaning
Detailsuche

Bevor ein Beitrag zu einer Debatte geschrieben werden kann, muss sich der Nutzer entscheiden, ob er einer Frage zustimmend oder ablehnend gegenübersteht. Damit will Lycos erreichen, dass sich die Nutzer klar positionieren, was die Debatte lebhafter machen soll. Nach Auffassung von Lycos zeichnen sich Diskussionen im Internet sonst durch wenig strukturiertes Debattieren aus.

Auf der Eingangsseite des Dienstes werden stark debattierte Diskussionen gesondert hervorgehoben und alle Debatten lassen sich mit Hilfe von Schlüsselwörtern kategorisieren. Damit soll das Auffinden von Diskussionen zu einem bestimmten Thema vereinfacht werden. Nach dem Willen von Lycos sollen sich so Menschen mit gleichen Interessen finden und austauschen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7 5700G im Test
AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling

Acht Zen-3-Kerne, integrierte Vega-Grafik, niedriger Preis: Der Ryzen 7 5700G macht zwar vieles richtig, hat aber gewisse I/O-Nachteile.
Ein Test von Marc Sauter

Ryzen 7 5700G im Test: AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling
Artikel
  1. Hack: Ransomware verhindert Impftermine in italienischer Gemeinde
    Hack
    Ransomware verhindert Impftermine in italienischer Gemeinde

    Nach dem Hack eines Internetportals können keine Impftermine mehr gebucht werden. Laut Staatsanwaltschaft führt die Spur nach Deutschland.

  2. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  3. Youtube: Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
    Youtube
    Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber

    Ein Youtuber baut einen ungewöhnlichen 3D-Drucker. Der Positron druckt auf dem Kopf stehend. Das macht ihn kompakt, so dass er in eine Tasche passt.

huahuahua 21. Mai 2007

Na, ist doch mal 'was: Da verpfl... zwingt man die Teilnehmer zu einer klaren...

Nomanalive 21. Mai 2007

das erinnert mich irgentwie an nen beispiel welches unser Berufschullehrer mal von sich...

M. Schuster 21. Mai 2007

Das kann ich nicht bestätigen. Ich lese auch viel bei Heise. Nur weil einem eine...

Piet 21. Mai 2007

Dafür oder Dagegen? Sowas ist total unbrauchbar als Diskussionsgrundlage, weil sich...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /