Abo
  • IT-Karriere:

Bundespräsident soll sich für Meinungsfreiheit einsetzen

Reporter ohne Grenzen fordert Köhler zum Handeln auf

Reporter ohne Grenzen (ROG) hat Bundespräsident Horst Köhler nach eigenen Angaben aufgefordert, sich bei seiner anstehenden Reise nach Vietnam und China für Medien- und Meinungsfreiheit einzusetzen. Außerdem solle Köhler die bedingungslose Freilassung inhaftierter Journalisten einfordern.

Artikel veröffentlicht am ,

Bundespräsident Horst Köhler reist vom 21. bis 26. Mai 2007 nach Vietnam und China. Aus diesem Anlass hat sich die Journalistenvereinigung Reporter ohne Grenzen (ROG) in einem offenen Brief an Köhler gewandt, damit sich dieser für die Medien- und Meinungsfreiheit in den betreffenden Ländern einsetzt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Koblenz
  2. Hays AG, Essen

"In Vietnam hat sich die ohnehin schon kritische Lage gerade in den vergangenen Tagen dramatisch zugespitzt", heißt es in einem offenen Brief an den Bundespräsidenten. "Elf Journalisten, Internet-Dissidenten und Menschenrechtsaktivisten wurden allein seit dem 10. Mai 2007 zu Haftstrafen zwischen drei und fünf Jahren verurteilt." Der Pfarrer und Journalist Nguyen Van Ly habe bereits Ende März 2007 eine Gefängnisstrafe von acht Jahren erhalten, erklärt ROG.

ROG appelliert an Köhler, das Thema bei seinen Konsultationen in Vietnam offen anzusprechen und die bedingungslose Freilassung der Inhaftierten zu fordern. "Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist ein Menschenrecht und muss auch in Vietnam gelten", meint ROG.

In China müsse Köhler sich ebenfalls entsprechend einsetzen. "Die Vorgabe von Themen und eine strenge Zensur machen eine freie und kritische Berichterstattung sowohl in den Print- als auch in den elektronischen Medien in China unmöglich", schreibt ROG. "Wer von der offiziellen Linie abweicht, muss mit harten Strafen rechnen. Mindestens 32 Journalisten und 50 Internetnutzer sind in China derzeit hinter Gittern, weil sie ihre Meinung äußerten. Damit ist das Land das größte Gefängnis für Journalisten und Internetnutzer weltweit."

Auf der jährlichen Rangliste von Reporter ohne Grenzen zur Lage der Pressefreiheit weltweit ist Vietnam auf Rang 155 und China auf Rang 163 (von 168 untersuchten Ländern).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 289€

Wikifan 17. Mär 2009

Ja, dachte ich auch erst...

wolfsheep 28. Sep 2007

Hallo, Ansgar! Habe vor einiger Zeit auch bemerkt, dass per mastercard keine Zahlung bei...

Youssarian 22. Mai 2007

Die erste Version sieht ja wegen des verhunzten BBCODE grausam aus. Darum noch einmal...

Youssarian 21. Mai 2007

In der Tat. Zivilrecht. Was? Hartz IV hat die Situation derer, die vorher von der...

Demokrat 20. Mai 2007

und zwar für die Demokratie, nicht an Hindukush, sondern hier. Für...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /