Neue OpenSuse-Alpha mit KDE 4

Linux-Distribution lässt sich von Windows aus installieren

In der vierten Alpha-Version der Linux-Distribution OpenSuse 10.3 haben die Entwickler viele Änderungen durchgeführt. So gelangten erste Teile von KDE 4.0 in die Distribution, die Installation lässt sich nun von Windows aus starten und es laufen Arbeiten, um OpenSuse auf Sonys Spielekonsole PlayStation 3 zu bringen. Die neue Version soll im Oktober 2007 fertig sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit InstLux kann die OpenSuse-Installation nun direkt von Windows aus gestartet werden. Während der Yast-Meta-Packages-Handler aufgenommen wurde, wurde ZENworks nun endgültig aus der Distribution entfernt. Weiterhin wurden erste Teile von KDE 4.0 aufgenommen, die zusätzlich zum stabilen KDE als Vorschau enthalten sind. Gnome wurde auf die stabile Version 2.18.1 aktualisiert.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
Detailsuche

Als Basis dient nun der Linux-Kernel 2.6.21 mit aktualisierter AppArmor-Sicherheitslösung und durch erste Änderungen läuft die Distribution nun auch auf der PlayStation 3. Eine Installation auf der Spielekonsole wird aber erst mit Alpha 5 möglich sein. Weiterhin wird daran gearbeitet, den Startvorgang zu beschleunigen.

Durch das neu aufgenommene TeXLive wurde eine sechste CD nötig. Die ISO-Images stehen auf der Projektseite zum Download für x86, x86-64, PPC sowie IA64 bereit - am 4. Oktober 2007 soll OpenSuse 10.3 dann in der finalen Version erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Artikel
  1. KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
    KenFM
    Ken Jebsen von Anonymous gehackt

    Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

  2. Apotheken: Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis
    Apotheken
    Anlaufschwierigkeiten beim digitalen Impfnachweis

    Nach mehreren Versuchen sind wir in Berlin an einen digitalen Impfnachweis gekommen. Doch die Apotheken berichten von Serverproblemen.

  3. Geforce RTX 3000: Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060
    Geforce RTX 3000
    Nvidia baut mehr Ampere-Grafikkarten auf Kosten der RTX 2060

    Nvidia will Kapazitäten freimachen und statt Turing-Grafikkarten Geforce-RTX-3000-Varianten bauen. Das könnte zu mehr Verfügbarkeit führen.

genstef 19. Mai 2007

http://overlays.gentoo.org/proj/kde layman -a kde sollte reichen :) mfg, Stefan

auch_gentoo_user 19. Mai 2007

Weil das Installieren solcher Mengen über Modem echt nervt, über UMTS echt teuer ist und...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /