Online-Werbung: WPP kauft 24/7 Real Media

Konsolidierung im Bereich Online-Werbung schreitet weiter voran

Die Konsolidierung bei Dienstleistern für Online-Werbung schreitet weiter rasant voran: Nach den Übernahmen unter anderem von DoubleClick und AdTech bekommt nun auch 24/7 Real Media einen neuen Besitzer: Das britische Medienunternehmen WPP übernimmt 24/7 Real Media für 649 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

WPP zahlt 11,75 US-Dollar pro Aktie für 24/7 Real Media, das 2006 einen Umsatz von rund 200 Millionen US-Dollar machte. Dies entspricht einer Steigerung um 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Management von 24/7 Real Media soll auch unter dem Dach von WPP weitermachen.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. IT Specialist Collaboration / Teams (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
Detailsuche

24/7 Real Media ist in den drei Bereichen Media, Suche und Technik tätig. Im Media-Bereich betreut das Unternehmen 950 Websites mit zusammen rund 115 Millionen Unique Usern, während der Bereich Suche Beratung in den Bereichen Search Engine Optimisation (SEO) und Search Engine Management (SEM) liefert. Zudem bietet das Unternehmen eine AdServer-Lösung, die von rund 400 Kunden eingesetzt wird.

WPP stellt Kommunikationsdienstleistungen in den unterschiedlichsten Bereichen bereit, beschäftigt insgesamt rund 100.000 Mitarbeiter in 2.000 Büros verteilt auf 106 Länder. Im Bereich Werbung gehören Unternehmen wie die Grey Global Group, Ogilvy & Mather Worldwide, Young & Rubicam sowie JWT zu WPP. Über 300 der Fortune-500-Unternehmen zählen zu WPPs Kunden, an der Börse ist WPP rund 18 Milliarden US-Dollar wert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Fahren
Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
Artikel
  1. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf, und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

  2. Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
    Microsoft
    Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

    Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 476,99€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /