• IT-Karriere:
  • Services:

Musik, Filme und Fernsehen für PS3 und PSP

PlayStation Network wird um Video on Demand erweitert

Sony Computer Entertainment will noch in diesem Jahr über das PlayStation Network (PSN) mit einem Angebot an Musik, Filmen und Fernsehprogrammen für PlayStation 3 starten. Auch die PlayStation Portable soll dabei berücksichtigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

David Reeves (SCEE) über das PlayStation Network
David Reeves (SCEE) über das PlayStation Network
Im Rahmen einer Veranstaltung im Mai 2007 in London verkündete der europäische PlayStation-Chef David Reeves, dass es bald ("in nicht ferner Zukunft") losgehen soll mit Video on Demand. Noch im Geschäftsjahr 2006/2007 sei es so weit, so Reeves, selbst in Europa. Allerdings soll das dann nicht alle PAL-Regionen betreffen, zumindest England, Frankreich und Deutschland scheinen aber früh dabei zu sein. Auch wenn Reeves vage blieb, scheint ein Start hier schon für den Spätsommer/Herbst 2007 zu erwarten zu sein.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)

PlayStation Network wird um kommerzielle Video- und Musikangebote erweitert
PlayStation Network wird um kommerzielle Video- und Musikangebote erweitert
Sonys Konkurrent Microsoft tut sich noch schwer mit einer Einführung seines Video-on-Demand-Angebots auch für Europäer. Bisher können nur amerikanische Xbox-360-Nutzer mit ihren Konsolen auch Filme und Folgen von Fernsehserien zum Mieten bzw. Kaufen herunterladen.

Auch andere haben dieses Problem: Apple mit seinem AppleTV sowie Linksys mit seinen netzwerkfähigen DVD-Playern der Marke KiSS, der kommerzielle Video-Download über ein Portal, das möglichst viele europäischen Regionen abdeckt, ist wegen des stark fragmentierten Marktes, jeweils zu klärender Lizenzrechte und unterschiedlicher Urheberrechtsregelungen recht schwer zu realisieren.

Sony Computer Entertainment hat da zumindest den Vorteil, leichter auf das Film- und Musikangebot aus dem Sony-Konzern zugreifen zu können. Nähere Details zu den angekündigten Musik- und Videodownloads sowie dem Fernsehprogramm-Angebot wurden nicht verkündet, Nachfragen dazu blieben seitens der deutschen PlayStation-Niederlassung noch unbeantwortet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Metzlor 18. Mai 2007

Die PS3 ist auch ihr Geld wert, die Herstellungskosten liegen über dem Verkaufspreis...

Deckhead 17. Mai 2007

was da auf uns zu kommt, die drehen wahrscheinlich schon komplett frei, jeder Anbieter...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /