• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom streicht Werbebudget zusammen

Neue Angebotsmarke T-Home wird kommuniziert - ade T-Com

Die Deutsche Telekom will ihr Werbebudget künftig massiv verkleinern, einhergehend mit dem Umbau des Markenauftritts. Telekom-Chef René Obermann sagte der Marketing-Fachzeitung "Horizont", dass das Marketingbudget um einen dreistelligen Millionenbetrag reduziert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Es ist recht selten, dass Sparbemühungen eines Großunternehmens sich auch auf die Werbemaßnahmen so stark auswirken. Man will gegenüber 2006 jedoch deutlich sparen, sagte Obermann der Zeitung in einem Interview. 2006 gab die Telekom laut ihres Chefs zwischen 700 und 800 Millionen Euro für Werbung und Sponsoring-Maßnahmen aus.

Stellenmarkt
  1. Wahl EMEA Services GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen (Home-Office möglich)
  2. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Im Rahmen der Reformierung der Unternehmenskommunikation sollen die Mediapläne zentralisiert werden - damit soll verhindert werden, dass sich einzelne Unternehmenssparten gegenseitig auch noch öffentlich Konkurrenz machen.

Die Produktstrategie ist künftig etwas weniger T-freundlich eingestellt. Der magentafarbene Buchstabe soll bei T-DSL oder T-Mobile@Home entfernt werden. Obermann kritisierte gegenüber Horizont die "inflationäre Nutzung des Markenzeichens T".

Geld sparen soll auch eine einfachere Markenstruktur, beispielsweise im Bereich Festnetz und DSL. Die kommende Kampagne steht unter dem Motto "Grenzenlos Zuhause", bei der T-Home als dritte Angebotsmarke vorgestellt wird - nun gleichberechtigt neben T-Mobile und T-Systems. Die Dachmarke heißt weiterhin Deutsche Telekom, während T-Com keine Angebotsmarke mehr sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  2. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  3. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)

Die Beste Werbung 21. Mai 2007

Die Beste Werbung sind ZUFRIEDENE KUNDEN - zudem die Preiswerteste,da keinerlei...

Fighterly 19. Mai 2007

Hi, naja, so würde ich das ganze jetzt nun auch wieder nicht sehen. Da gibt's massig...

Rene Kriest... 18. Mai 2007

Jahrelang mahnte doch die Telekom alles ab, was wagte, in der Domain ein T zu führen...

dstructiv 18. Mai 2007

wie ich bereits geschrieben hab - kein Unternehmen arbeitet für Lau und kein Manager...

n3m0 18. Mai 2007

... dann bekomme ich jetzt wohl keine Werbung mehr für Produkte, die ich längst habe.


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /