Abo
  • IT-Karriere:

Galerie: 30 neue Centrino-Notebooks mit "Santa Rosa"

Neue Designs und neu aufgelegte Serien der wichtigsten Hersteller

Eine Woche nach der Vorstellung der neuen Centrino-Generation "Santa Rosa" lud Intel Notebook-Hersteller und Presse in München zu einer kleinen Leistungsschau der mobilen PC-Technologie. Dabei zeigten sich klare Trends für Business- und Consumer-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,

Nahezu alle Anbieter von Mobilrechnern hatten bereits serienreife Notebooks mit Intels früher unter dem Codenamen "Santa Rosa" bekannten Chip-Paket vorzuweisen. Auf den Markt kommen die Geräte allesamt in den nächsten Wochen, einige Hersteller, wie etwa Asus oder Toshiba, wollen die neuen Produkte aber bereits jetzt liefern können. Spätestens Anfang Juli 2007 sollen die letzten der hier gezeigten Notebooks verfügbar sein.

Inhalt:
  1. Galerie: 30 neue Centrino-Notebooks mit "Santa Rosa"
  2. Galerie: 30 neue Centrino-Notebooks mit "Santa Rosa"

Asus-Notebook, Prozessor-Kühler entfernt, unter CPU TurboMemory
Asus-Notebook, Prozessor-Kühler entfernt, unter CPU TurboMemory
Die schnelle Akzeptanz liegt vor allem an den nur wenig veränderten thermischen Spezifikationen der neuen Intel-Chips und der Beibehaltung des Socket 479 für den Prozessor. Einzig für den Flash-Cache "Turbo Memory" mussten die Entwickler etwas mehr Platz im Notebook einplanen - deshalb bieten dieses Modul nicht alle Hersteller an, dürfen ihre Geräte aber dennoch mit dem Centrino-Logo schmücken. Genaues Hinsehen auf die technischen Daten vor einem Kauf empfiehlt sich also.

Das komplette Santa-Rosa-Paket
Das komplette Santa-Rosa-Paket
Das gilt auch für die WLAN-Ausstattung. Wie Intel erklärte, muss für das neue Logo "Centrino Duo" - jetzt mit Rosa für "Centrino" - nicht zwingend das Intel-Modul 4965AGN verbaut sein, das 802.11n-Draft mit bis zu 300 MBit/s beherrscht. Trägt ein Notebook aber den Aufkleber "Centrino Pro", muss das neue WLAN-Modul darin stecken, da nur dieses die Fernwartung per WLAN unterstützt.

Das sicherste Erkennungsmerkmal für ein neues Centrino-Notebook ist damit der Frontside-Bus: Nur ein Chipsatz der neuen mobilen 965-Familie unterstützt einen effektiven Takt von 800 MHz, bei der vorherigen Generation waren es maximal 667 MHz. Ein Vermerk wie "FSB800" deutet also auf den neuen Chipsatz samt Prozessor der neuen 7er-Serie des mobilen Core 2 Duo mit den erweiterten Stromsparfunktionen hin.

Galerie: 30 neue Centrino-Notebooks mit "Santa Rosa" 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 107€ (Bestpreis!)
  3. ab 369€ + Versand

Graf Porno 18. Mai 2007

Weil es eine altbekannte Weisheit ist, dass nicht diejenigen, die am lautesten Brüllen...

OliverHaag 17. Mai 2007

Mit HP hab ich keine Erfahrung, aber mein Thinkpad X30 lässt sich unter Kubuntu Feisty...

OliverHaag 17. Mai 2007

Au Gott du hast es echt drauf, les dir mal die Überschrift durch - da steht dick und...

OliverHaag 17. Mai 2007

Das Dell ist auch noch ok - wär mir zwar ohne das Touchpad, das mir nur im Weg ist...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /