Amazon kündigt DRM-freie MP3-Downloads an

Jeff Bezos erteilt Kopierschutz-Systemen ein klare Absage

Immer wieder gab es entsprechende Gerüchte, nun kündigte der weltweit größte Online-Händler Amazon.com offiziell an, mit Musik-Downloads starten zu wollen. Dabei setzt Amazon ausschließlich auf DRM-freie MP3-Dateien von großen und kleinen Plattenfirmen.

Artikel veröffentlicht am ,

So hat Amazon mit EMI zum Start die drittgrößte Plattenfirma der Welt im Boot, die bereits zusammen mit Apple verkündete, in diesem Jahr mit DRM-freien Downloads zu starten. Bei iTunes wird es die Musik allerdings im AAC-Format geben, während Amazon.com auf MP3-Dateien setzt. EMI hatte angekündigt, seine DRM-freie Musik auch anderen Shops in deren Wunschformat zu Verfügung zu stellen.

Stellenmarkt
  1. Leiter des Sachgebiets Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Insgesamt will Amazon mehrere Millionen Titel von mehr als 12.000 Musik-Labels zum Download anbieten. Wann der Shop starten soll, ist noch offen; in diesem Jahr, so Amazon vage.

In Sachen DRM bezieht Amazon ganz klar Stellung: Alle Musik, die Kunden bei Amazon kaufen, soll ohne Kopierschutz daherkommen und somit praktisch auf allen Playern abgespielt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DexterF 18. Mai 2007

Der Hintergedanke bei DRM-freien mp3 ist ja angeblich gerade, dass es auf jedem Player...

Bah 18. Mai 2007

Na dann bin ich mal gespannt wie dieser Hinweis aussehen soll.

ovicula 18. Mai 2007

Grundsätzlich vollkommen korrekt! dieses ewige gejammer wegen jedem furz geht mir auch...

kleinesg 17. Mai 2007

Naja, man könnte das Ausgangsmaterial als FLAC speichern und je nachdem, was der Kunde...

JM 17. Mai 2007

Merkst Du die Verarsche nicht? MP3 war und ist immer DRM-frei!!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /