AOL übernimmt den AdServer-Betreiber AdTech

Auch Mobil-Werber Third Screen Media gehört nun zu AOL

AOL hat die Mehrheit am AdServer-Betreiber AdTech aus Frankfurt am Main übernommen. Im Juli 2006 hatte sich DoubleClick an seinem Konkurrenten AdTech beteiligt, wurde aber seinerseits vor kurzem von Google geschluckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Übernahme erhält AOL Zugriff auf AdTechs Ad-Management-Plattform inklusive einiger Anwendungen, die Website-Betreiber für die Verwaltung, das Ausliefern und Berichten von Online-Werbekampagnen nutzen können. Auch nach der Übernahme durch AOL soll AdTech als eigenständige Tochterfirma agieren, dies aber unter dem Dach von AOLs Unternehmensbereich Advertising.com tun.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. IT Netzwerk-Ingenieurin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

AOL arbeitet bereits seit einigen Jahren mit AdTech zusammen, holt sich das Wissen aber nun ins eigene Haus. Neben AOL setzten Websites in 25 Ländern die Lösungen von AdTech ein. Im Herbst 2006 gründete das Unternehmen Niederlassungen in den USA, wird aber auch nach der Übernahme ihren Sitz in Frankfurt am Main behalten.

Die finanziellen Konditionen der Akquisition wurden nicht offen gelegt. Dies gilt auch für eine weitere Übernahme, die AOL gestern verkündete: AOL hat mit Third Screen Media ein Unternehmen im Bereich mobiler Werbung übernommen. Third Screen bietet AdServer-Dienste für Werbung auf Mobiltelefonen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fahrrad-Navigation im Test
Rechenpower für Radfahrer

Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.
Von Peter Steinlechner

Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
Artikel
  1. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  2. Starkvind: Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss
    Starkvind
    Ikea bringt Luftreiniger mit Smarthome-Anschluss

    Ikea hat mit Starkvind einen Luftreiniger für kleine Räume vorgestellt, der an das Trådfri-Gateway angeschlossen und per App gesteuert werden kann.

  3. Itanium-CPUs: Intels Itanic ist endgültig gesunken
    Itanium-CPUs
    Intels "Itanic" ist endgültig gesunken

    Die letzten Itanium-CPUs wurden ausgeliefert, die Ära der gefloppten "unsinkbaren" Prozessoren ist damit definitiv zu Ende.

weltraumMonster 16. Mai 2007

Schon wieder einer der die Erfindung der Zeitmaschine verschlafen hat... ne ne ne...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /