• IT-Karriere:
  • Services:

Symbian verliert Lizenznehmer

114 Symbian-Smartphones am Markt, 63 Modelle in Entwicklung

Symbian gab die Marktzahlen für das erste Quartal 2007 bekannt. Demnach wurden im vergangenen Quartal weltweit 15,9 Millionen Smartphones mit SymbianOS verkauft. Mit 114 Symbian-Smartphones am Markt besteht eine große Modellvielfalt, auch wenn nun weniger Lizenznehmer auf Symbian setzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch Anfang 2006 konnte sich Symbian über 10 Lizenznehmer freuen, die an passenden Symbian-Smartphones entwickelt haben. Davon waren damals 9 Hersteller am Markt aktiv. Seitdem haben nur noch 8 Hersteller SymbianOS lizenziert und verkaufen entsprechende Geräte. Die 8 verbliebenen Lizenznehmer von SymbianOS hatten im ersten Quartal 2007 insgesamt 63 Modelle in der Entwicklung, die wohl spätestens im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Symbian machte keine Angaben, welcher Lizenznehmer abgesprungen ist.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Wuppertal
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Baunatal

Im ersten Quartal 2007 kamen 14 neue Modelle auf den Markt, so dass sich 114 verschiedene Symbian-Smartphones am Markt befinden. Im abgelaufenen Quartal wurden 15,9 Millionen Geräte mit SymbianOS verkauft, was eine Steigerungsrate von 35,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Bisher wurden insgesamt 126 Millionen Symbian-Smartphones abgesetzt.

Im ersten Quartal 2007 betrug Symbians Umsatz 37,9 Millionen Britische Pfund, was eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr bedeutet, als Symbian 35,5 Millionen Britische Pfund einnahm. Derzeit sollen knapp 7.500 Applikationen für die Symbian-Plattform verfügbar sein.

Das Unternehmen Symbian selbst gehört Nokia (47,9 Prozent), Ericsson (15,6 Prozent), Panasonic (10,5 Prozent), Samsung (4,5 Prozent), Siemens (8,4 Prozent) und Sony Ericsson (13,1 Prozent).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  2. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...

Mike# 17. Mai 2007

Nokia-Geräte mit Symbian OS, Serie60 und höher sind schon genial. Sony hat aber auch...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

    •  /