Sourceforge-Marktplatz im Testbetrieb

Kommerzielle Dienste rund um Open Source

Sourceforge hat nun seinen geplanten Marktplatz in die Plattform integriert. Über ein Menü können nun Dienste rund um Open Source angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Sourceforge-Marktplatz ist ab sofort in die Plattform des Open-Source-Hosters integriert, wobei es sich jedoch noch um eine Beta-Version handelt. In der Navigation gibt es hierzu nun den neuen Menüpunkt "Services", über den Kunden eventuell angebotene Dienste erreichen und kaufen können. Die Projektadministratoren können über den Verwaltungsbereich ihre kommerziellen Dienste hinzufügen bzw. überarbeiten.

Auf einer Hilfeseite erklärt VA Software, die Firma hinter dem Portal, beispielsweise den Bezahlvorgang. Prinzipiell geht bei dem Marktplatz darum, den Projekten zu ermöglichen, direkt über ihre Sourceforge-Seite kommerzielle Dienstleistungen für ihre Open-Source-Software anzubieten und damit Geld zu verdienen. Da Sourceforge das größte Portal seiner Art ist, sollen somit Nutzer und Anbieter leichter zusammengebracht werden als über individuelle Seiten der Projekte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone 13
Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
Artikel
  1. DSGVO: Fax auch in Hessen nicht mehr Datenschutzkonform
    DSGVO
    Fax auch in Hessen nicht mehr Datenschutzkonform

    Unter Datenschutzbeauftragten setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass das Fax nicht mehr sicher ist. Es werden Alternativen empfohlen.

  2. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

  3. Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
    Zum Tod von Sir Clive Sinclair
    Der ewige Optimist

    Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
    Ein Nachruf von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /