• IT-Karriere:
  • Services:

PlayStation 3 belastet Sony

5,5 Millionen PS3 und 14,2 Millionen PS2 im Geschäftsjahr 2006/2007 verkauft

Sony hat in seinem Ende März 2007 beendeten Geschäftsjahr 2006/2007 zwar einen Umsatzzuwachs von 10,5 Prozent auf 8,29 Billionen Yen (ca. 50,84 Milliarden Euro) verbucht und kann auch einen um 2,2 Prozent auf 126,3 Milliarden Yen (757 Millionen Euro) gesteigerten Gewinn melden. Mit der PlayStation-3-Einführung machte der Konzern aber drastische Verluste.

Artikel veröffentlicht am ,

So stieg zwar der Umsatz im Bereich "Games" dank der PlayStation 3 um 6,1 Prozent auf 1,016 Billionen Yen, rund 6,22 Milliarden Euro, während der Absatz von PS2 und PSP zurückging, da weniger Geräte verkauft wurden als im Jahr zuvor und zudem der Preis der PS2 gesenkt wurde. Unter dem Strich macht Sonys Games-Sparte 2006/2007 aber einen operativen Verlust von 232,3 Milliarden Yen, etwa 1,42 Milliarden Euro. Schuld daran war vor allem die neue PlayStation 3, die Sony unter ihren Produktionskosten verkauft - wie es beim Start einer neuen Konsolengeneration aus taktischen Gründen üblich ist.

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Sony konnte im vergangenen Geschäftsjahr 2006/2007 insgesamt 5,5 Millionen PlayStation 3 verkaufen, während die PS2 noch 14,2 Millionen Mal verkauft wurde. Die PSP konnte Sony 8,36 Millionen Mal absetzen. Bei der Software ist die Kluft in Anbetracht der installierten Basis noch größer: 193 Millionen verkauften PS2-Spielen stehen 13,2 Millionen für die PlayStation 3 gegenüber, das sind 2,4 Spiele pro verkaufte PS3. Nach Angaben von Boris Schneider-Johne, Xbox-Manager bei Microsoft, lag Microsoft zum Start der Xbox 360 mit 2,5 Spielen pro Konsole in den ersten vier Wochen auf einem ähnlichen Niveau. Für die PSP wurden 54,1 Millionen Spiele verkauft.

Auch die Akkurückrufe diverser Notebook-Hersteller belasten Sonys Ergebnis im Geschäftsjahr 2006/2007, was Sony mit 51,2 Milliarden Yen angibt, umgerechnet 313 Millionen Euro. Dennoch konnte Sony im Segment "Elektronik", das unter anderem die Bravia-Ferseher, Vaio-PCs und Cybershot-Kameras umfasst, Umsatz und operativen Gewinn steigern. Der Umsatz kletterte um 16,9 Prozent auf 6,05 Billionen Yen, etwa 37,09 Milliarden Euro, der operative Gewinn lag bei 156,7 Milliarden Yen, rund eine Milliarde Euro.

Für das Geschäftsjahr 2007/2008 erwartet Sony einen Umsatzanstieg um 6 Prozent auf 8,78 Billionen Yen bzw. 53,8 Milliarden Euro, während sich der Nettogewinn auf 320 Milliarden Yen (knapp 2 Milliarden Euro) mehr als verdoppeln soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

ajkdakldal 19. Mai 2007

LOL?? Was soll bitte so atemberaubend sein an der PS3, hallo die Texturen von Resistance...

X 16. Mai 2007

Na so einfach umrechnen kann man das auch nicht...Vergleiche Einkommenniveaus, EU-Zölle...

Marek 16. Mai 2007

Ich vermute eher die Verkaufszahlen werden noch deutlich nach unten korrigiert werden...

poff 16. Mai 2007

Also die Bravia-Werbespots MUSS man gesehen haben! Vorallem kein blödes 3D-Rendering...

gomeraman 16. Mai 2007

Das ist doch ganz normal. Als die PS2 herauskam kostete sie auch 800 DM, und ein paar...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

    •  /