Spieletest: Rush For The Bomb - Add-On mit Atombombe

Erweiterung für Strategie-Titel Rush For Berlin mit wenig Neuerungen

Gut ein Jahr ist es her, dass die Entwickler von Stormregion den Strategie-Titel "Rush For Berlin" in den Handel brachten - und damit nicht so recht an den Erfolg der ebenfalls von ihnen entwickelten Panzers-Reihe anknüpfen konnten. Mit "Rush For The Bomb" ist jetzt das erste offizielle Add-On erschienen, das allerdings kaum spielerische Überraschungen mit sich bringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Rush For The Bomb (Windows-PC)
Rush For The Bomb (Windows-PC)
Das Szenario ist identisch geblieben - immer noch darf im Zweiten Weltkrieg auf Seiten der Alliierten oder auch der deutschen Wehrmacht gekämpft werden. Diesmal geht es allerdings um die Atombombe: Die deutschen Truppen versuchen, Forschungsergebnisse der Amerikaner auszuspionieren und so die Möglichkeit zu bekommen, eine Nuklearwaffe zu bauen; die Alliierten bemühen sich natürlich ihrerseits, genau das zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. IT-System Engineer - Endpoint Management
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Rush For The Bomb
Rush For The Bomb
Und so führen einen die beiden Kampagnen einmal quer durch Europa - gekämpft wird unter anderem in Norwegen oder auch auf den Balearen. Die Missionsziele sind dabei durchaus abwechslungsreich - Fabriken verteidigen oder eine Werft infiltrieren etwa. Das Ganze spielt sich allerdings praktisch identisch wie im Hauptprogramm, denn die Neuerungen sind eher kosmetischer Natur: Es gibt eine Hand voll weiterer Einheiten, etwa die Horten Ho-229; hinzu kommen drei neue Offiziere mit jeweils drei neuen Fähigkeiten und ein paar weitere Multiplayer-Karten.

Rush For The Bomb
Rush For The Bomb
Grafisch hat sich nichts getan, vor allem die Stadtszenarien warten nichtsdestotrotz allerdings immer noch mit einem recht ansehnlichen Detailgrad auf. Ein paar technische Ungereimtheiten, die schon im Hauptprogramm den Spielspaß drückten - etwa die oft ungünstige Kameraposition - wurden allerdings leider auch nicht behoben.

Rush For The Bomb ist bereits im Handel erhältlich, kostet etwa 30,- Euro und setzt zwingend den Besitz des Hauptprogramms Rush For Berlin voraus.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Fazit:
Wenig Neues an der Front: Ob die wenigen zusätzlichen Einheiten und die neuen Missionen angesichts des technisch und spielerisch praktisch unveränderten Spiels den Preis von 30,- Euro rechtfertigen, dürfte Ansichtssache sein - wer vom Hauptprogramm begeistert war, darf zugreifen, ansonsten ist auf Grund des eher schwachen Preis-Leistungs-Verhältnisses nicht unbedingt zum Kauf zu raten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Crazy Iwan 18. Mai 2007

Man könnte aber durch das AddOn auch den KS des Hauptprogrammes durch einen anderen...

DJ PANDA 16. Mai 2007

Kommt es mir nur so vor oder ist das spiel fast gleich wie C&C Generals? Vor allem durch...

marblemadness 16. Mai 2007

alter was du hier für ne scheiße schreibst ist irgendwie beängstigend. ich zocke gern am...

Pathfinder 15. Mai 2007

heresy grows from idleness ^^ So long Pathfinder



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /