Abo
  • IT-Karriere:

Norwegen entscheidet sich gegen Microsofts Office-Format

Einsatz des OpenDocument-Formats favorisiert

Eine Empfehlung an die norwegische Regierung sieht vor, künftig auf das offene Office-Format OpenDocument (ODF) zu setzen. Ergänzend dazu sollen alle Behördeninformationen als PDF-Dokument abgelegt werden. Eine klare Absage erteilte ein beauftragtes Gremium dem Office-Format von Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das von der norwegischen Regierung beauftragte Gremium spielte bei der Empfehlung eine wichtige Rolle, dass das ODF- und PDF-Format beides offene ISO-Standards sind, die nicht nur von einer einzigen Software eingesetzt werden können. Somit sollten alle Verwaltungsunterlagen künftig in den Formaten ODF und PDF abgelegt werden, um zu garantieren, dass auf die Informationen auch in einigen Jahren noch zugegriffen werden kann.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Anders sieht es bei Microsofts Office-Format OOXML aus, das derzeit eben nur von Microsofts Office-Paket gelesen und geschrieben werden kann. Für das von der norwegischen Regierung beauftragte Gremium war das ein Grund, den Einsatz von Microsofts Office-Format nicht zu empfehlen. Außerdem wurde bemängelt, dass OOXML kein ISO-Standard ist.

Aller Voraussicht nach wird die norwegische Regierung der Kommissionsempfehlung folgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

bedenklich 24. Mai 2007

Leider haben wir das in Europa mit den Zusammenschluß der Londoner und Frsnkfurter Börse...

sonstwas 17. Mai 2007

Einfach nur peinlich die Aussage. Steht nichts dahinter. Hauptsache gegen Microsoft.

Geist 15. Mai 2007

und ihr meinr das ist da anders? LOL ihr bekommt es nur nicht so mit. klar woanders ist...

Walf-isch 15. Mai 2007

Soso, Volksrepublikzustände also. Oder sollte es Hinweis auf besonders fortschrittliche...

ubuntchen 14. Mai 2007

Mikrofilme...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /