Abo
  • IT-Karriere:

Sybase bringt Datenbank-Appliance mit RHEL 5

Support-Zusammenarbeit mit Red Hat erweitert

Sybase bietet sein Datenbank-Management-System Sybase Adaptive Server Enterprise (ASE) nun auch als Software-Appliance an. Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 5 bildet dabei die Basis und bringt so auch Virtualisierung mit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Datenbank-Appliance nutzt die RHEL 5 als Basis und bringt damit Funktionen zur Server-, Storage- und Netzwerk-Virtualisierung mit. Kunden können damit die Vorteile der Virtualisierung - wie weniger benötigte physische Hardware - nutzen und mit dem einfachen Einsatz der Sybase-Datenbank verbinden, die für RHEL 5 zertifiziert ist. Da es sich im Prinzip um eine virtuelle Maschine handelt, lässt diese sich ohne Installationsaufwand einrichten und das darunterliegende Betriebssystem ist vorkonfiguriert für den Sybase-Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. BWI GmbH, Bonn

Die für RHEL zertifizierte Version von Sybase ASE soll in der zweiten Jahreshälfte 2007 verfügbar sein, ebenso eine zertifizierte Version von Sybase IQ Analytics Server. Auch die Appliance mit RHEL 5 als Basis wird in der zweiten Hälfte 2007 verfügbar sein. Damit entfällt der Aufwand, Betriebssystem- und Datenbank-Updates aus verschiedenen Quellen zu beziehen, da Red Hat und Sybase diese gemeinsam ausliefern.

Die beiden Firmen haben zusätzlich ihre Zusammenarbeit beim Support erweitert. Beim Einsatz von Sybase auf RHEL können sich Anwender so an Sybase wenden und diese arbeiten dann mit Red Hat zusammen, um das Problem zu lösen.

Der Preis für die Appliance bleibt bisher aber noch das Geheimnis der beiden Unternehmen, den Vertrieb soll Sybase übernehmen. Künftig seien noch weitere virtuelle Appliances geplant, hieß es von Red Hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      •  /