• IT-Karriere:
  • Services:

Red Hat verkauft Business-Lösungen

Komplettpakete via Red Hat Exchange

Die "Red Hat Exchange" soll ein Marktplatz für vorgefertigte Geschäftsanwendungen sein, die auf Abonnement-Basis verkauft werden. Als Basis dient Red Hat Enterprise Linux oder die JBoss Middleware. Derzeit sind 14 Partner im Boot.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Matt Mattox stellt RHX vor
Matt Mattox stellt RHX vor
In seiner Keynote auf dem Red Hat Summit in San Diego stellte Matt Mattox, Director of Product Management, offiziell die schon im März 2007 angekündigte Red Hat Exchange (RHX) vor. RHX ist ein Marktplatz für Geschäftsanwendungen, die auf Red Hat Enterprise Linux (RHEL) oder aber die JBoss Middleware setzen. Derzeit gibt es 14 Partner in verschiedenen Kategorien, darunter CRM, Business Intelligence, Messaging und Groupware. In jeder Kategorie will Red Hat mehrere Lösungen anbieten.

Stellenmarkt
  1. CodeMonks GmbH, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart

Die Anwendungen werden im Paket mit RHEL oder JBoss als Abonnement verkauft, wodurch der Kunde so auch Support erhält. Andere notwendige Komponenten wie Datenbanken sowie die Dokumentation liefert Red Hat mit. Kunden sollen so die Garantie haben, dass die vorgefertigten Pakete funktionieren und sie beim Einsatz einer entsprechenden Software-Kombination Unterstützung durch Red Hat erhalten. Momentan ist RHX jedoch noch auf die USA ausgerichtet, Partner in Europa werden laut Red Hat noch gesucht.

RHX
RHX
Als Vertriebsplattform nutzt der Linux-Distributor die neu eingerichtete Webseite rhx.redhat.com, auf der sich nicht nur Beschreibungen zu den Applikationen befinden, sondern Nutzer auch Kommentare und Bewertungen abgeben können. Kostenlose Testversionen sind hier ebenfalls erhältlich.

Virtuelle Appliances sind über RHX noch nicht erhältlich. Man betrachte dies jedoch als interessante Option, erklärte Donald Fischer von Red Hat. Zu den momentan angebotenen Applikationen zählen Zimbra, Scalix, EnterpriseDB, MySQL, Alfresco und Compiere.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 599€
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /