Travelstar 7K200: Schnelle Notebook-Festplatte mit 200 GByte

Optionale Verschlüsselung soll Notebook-Daten besser sichern

Hitachi liefert seine Notebook-Festplatte Travelstar 7K200 aus. Die 2,5-Zoll-Platte arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und bringt eine Speicherkapazität von 200 GByte mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Speicherkapazität hat Hitachi gegenüber dem Vorgängermodell verdoppelt und in Benchmark-Tests soll Hitachis neues Top-Modell im direkten Vergleich mit dem Top-Modell der letzten Generation eine um 22 Prozent höhere Leistung bieten.

Stellenmarkt
  1. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Medion AG, Essen
Detailsuche

Travelstar 7K200
Travelstar 7K200
Im Sachen Stromverbrauch, Wärmeemission und Geräuschentwicklung soll die 7K200 trotz der höheren Drehzahlen ähnlich niedrige Werte aufweisen wie Festplatten mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Die durchschnittliche Suchzeit gibt der Hersteller mit 4,2 ms an, die durchschnittliche Lesezeit bzw. Schreibzeit liegt bei 10 respektive 11 ms. Der Stromverbrauch wird im Leerlauf mit 1,0 Watt bzw. 0,8 Watt im Stromsparmodus angegeben.

Zusätzlich bietet Hitachi mit "Bulk Data Encryption" eine integrierte Datenverschlüsselung auf Festplattenebene an. Dabei werden die Daten verschlüsselt, während sie auf die Festplatte geschrieben werden. Erst beim Abruf der Daten werden diese anhand desselben Schlüssels wieder dechiffriert. Dabei sinkt die maximal Datenübertragungsrate auf 1,5 GBit/s, sonst liegt sie wie bei neueren SATA-Laufwerken ülich bei maximal 3,0 GBit/s.

Als erste Anbieter werden Dell und Alienware die Travelstar 7K200 in ihr Produktsortiment aufnehmen. Ab Sommer 2007 soll die 115 Gramm wiegende 9,5 mm hohe SATA-Platte allgemein für 249,- Euro zu haben sein. Zudem will Hitachi unter dem Namen Travelstar E7K200 auch ein Modell anbieten, das für den Dauereinsatz geeignet ist. Notebook-Festplatten mit 250 GByte stellte der Hersteller auch schon in Aussicht, diese allerdings vorerst nur mit 5.400 Umdrehungen/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Brickit ausprobiert
Lego scannen einfach gemacht?

Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
Artikel
  1. Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
    Burnout in der IT
    "Es ging einfach nichts mehr"

    Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
    Von Pauline Schinkel

  2. USA: Tankstellen verklagen Colonial nach Ransomware-Angriff
    USA
    Tankstellen verklagen Colonial nach Ransomware-Angriff

    Nach Ansicht hunderter Tankstellenbetreiber soll Colonial ihre Einnahmeausfälle erstatten.

  3. Analoge Kamera: Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone
    Analoge Kamera
    Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone

    Für seine alte Kamera hat der Bastler Befinitiv einen Filmersatz aus einem Raspberry Pi Zero W und der Pi Camera gebaut - das einfache Design hat aber einen Haken.

danny61 23. Mai 2007

und wie folgender copy-paste-teil zeigt: es steht sehr wohl im artikel ;-) "Als erste...

Kollega's Helfer 11. Mai 2007

Doch, Kollega, genau dort - wenn Du an der richtigen Stelle suchst, nämlich bei SATA...

XNeo 10. Mai 2007

...denn das letzte Modell hieß 7k100 -- und drehte nicht etwa 100/Min langsamer, sondern...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /