Abo
  • IT-Karriere:

CTDB: Testversion des Samba-Clusters

Skalierbare Cluster-Version mit Samba3 und Samba4

Das Samba-Team hat eine erste Testversion seines Projekts "CTDB" veröffentlicht, mit dem sich skalierbare Samba-Cluster aufsetzen lassen. Noch handelt es sich um eine recht frühe Version, doch die von den Entwicklern veröffentlichten Benchmark-Ergebnisse sind recht beeindruckend.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit CTDB sollen sich Samba-Cluster mit bis zu etwa 100 Knoten aufbauen lassen, deren Leistung mit jedem zusätzlichen Knoten zunimmt. Bei einem Cluster-Ansatz bereitet das durch Samba implementierte SMB-Protokoll einige Schwierigkeiten, die mit CTDB umschifft werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

Im Samba-Wiki wird beschrieben, wie sich ein CTDB-Cluster aufsetzen lässt. Über die Hintergründe hat Andrew Tridgell, einer der Samba-Entwickler, vor kurzem auf der Konferenz SambaX referiert und die entsprechenden Folien online gestellt.

In diesen Vortragsfolien finden sich auch einige Benchmarks der Entwickler, die zeigen, was ihr Ansatz leisten kann: Während die Datentransferraten in einem Setup ohne CTDB ab zwei Knoten dramatisch einbrechen, ist ein Konfiguration mit CTDB, 16 Clients und vier Knoten rund achtmal schneller als die Variante ohne CTDB mit nur einem Knoten.

CTDB kann mit Samba3 und Samba4 genutzt werden und steht in einer frühen Testversion in den Quelltext-Repositorys des Samba-Projekts zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€

Stiffler 10. Mai 2007

Klar, AFS für Arme?! Vergleichst Du hier nicht Äpfel mit Birnen ?!, zumal AFS ja nicht...

Nur so 10. Mai 2007

Sollte man hier nicht "umschifft" verwenden, zumindest da "sollen" verwendet wird...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /