Abo
  • IT-Karriere:

Nokia: Alarm bei geladenem Handy-Akku (Update)

Nutzer sollen Netzteil bei geladenem Akku vom Stromnetz nehmen

Nokia will den Energieverbrauch beim Einsatz von Mobiltelefonen verringern. Dazu erhalten einige Nokia-Handys Alarmfunktionen, die darauf hinweisen, wenn der Handy-Akku geladen ist und das Netzteil vom Stromnetz genommen werden kann. Damit soll der Stromverbrauch verringert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese Technik wird Nokia zunächst in den jüngst vorgestellten Modellen Nokia 1200, Nokia 1208 und Nokia 1650 einsetzen. Diese Geräte richten sich allesamt an Wachstumsmärkte wie Indien und China. Ob sich die Geräte akustisch oder optisch beim Besitzer bemerkbar machen, ist bisher nicht bekannt. Diese Technik soll schrittweise auf die gesamte Produktpalette von Nokia ausgeweitet werden.

Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München

Nokia geht davon aus, dass dadurch so viel Strom gespart wird, dass damit 85.000 Haushalte im Jahr mit Strom versorgt werden können. Seit 2005 werden Nokia-Mobiltelefone mit Netzteilen ausgeliefert, die nach Ende des Akku-Ladevorgangs bereits deutlich weniger Strom als frühere Netzteile verbrauchen, rühmt sich der Hersteller. Zugleich wollen die Finnen weiter daran arbeiten, dass nach Ende des Akkuladevorgangs möglichst wenig Strom verbraucht wird. Bis 2010 erwartet Nokia hier eine weitere Reduktion von 50 Prozent.

"Rund zwei Drittel der von einem Mobiltelefon verbrauchten Energie verpuffen nutzlos, wenn zwar das Telefon vom Ladegerät abgesteckt wird, dieses selbst aber in der Steckdose verbleibt", meint Kirsi Sormunen, Vice-President of Environmental Affairs bei Nokia. "Wir wollen diese Verschwendung vermindern und arbeiten weiterhin daran, die Leistungsaufnahme unserer Netzteile auf ein absolutes Minimum zu verkleinern."

Gemeinsam mit anderen Herstellern hat Nokia entschieden, den Energieverbrauch beim Einsatz von Mobilfunktechnik zu reduzieren. Im Zuge dessen hat Nokia nach eigener Aussage als erster Hersteller solche Stromsparmaßnahmen ergriffen, wie es mit dem Fertig-Lade-Alarm der Fall ist.

Nachtrag vom 11. Mai 2007 um 9:35 Uhr:
Wie Nokia auf Nachfrage von Golem.de mitteilte, arbeitet der Alarm bei geladenem Akku sowohl optisch als auch akustisch. Wenn also der Handy-Akku geladen ist, gibt das Mobiltelefon eine Textnachricht auf Display aus und spielt einen Signalton. Damit soll der Nutzer darauf hingewiesen werden, das Netzteil aus der Steckdose zu ziehen, um weiteren Stromverbrauch zu verhindern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. (-75%) 9,99€

JayBee 12. Mai 2007

Lass mcih raten - dein router ist ne FritzBox oder was ähnlich leistungs"starkes". Mit...

JayBee 12. Mai 2007

Nicht ganz.... so ein schalter wäre z.B. bei mir sehr hilfreich da cih mein Handy nachts...

Stereoide 11. Mai 2007

Thank God, it's friday.. es folgen wenigstens zwei Tage ohne von mir als Bekloppte...

Milchmädchen 11. Mai 2007

Wenn man davon ausgeht - so wie es jetzt eigentlich schon bei fast allen Geräten ist...

Holzmichel 11. Mai 2007

Da hast Du allerdings auch wieder recht *lol*


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /