Abo
  • IT-Karriere:

Motorola macht Handy zum mobilen Film-Abspieler

Neues UMTS-Mobiltelefon wird am 16. Mai 2007 vorgestellt

Motorola will in der kommenden Woche neue UMTS-Mobiltelefone vorstellen. Unter anderem soll ein Modell dabei sein, das darauf ausgerichtet ist, Spielfilme wiederzugeben. Dazu kooperiert Motorola mit einem anderen Unternehmen, das Spielfilme auf Speicherkarten vertreiben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters wird Motorola am 15. Mai 2007 eine Reihe neuer Mobiltelefone vorstellen. Dies hat Motorola-CEO Ed Zander auf einem Aktionärstreffen angekündigt. Auf der Software-2007-Konferenz im Silicon Valley wurden diese Pläne dann noch konkretisiert.

Demnach wird Motorola ein UMTS-Mobiltelefon vorstellen, mit dem sich ganze Spielfilme abspielen lassen. Diese Spielfilme sollen dann installiert auf Speicherkarten verkauft werden. Dies könnte dann eine Alternative etwa zur Vermarktung von Spielfilmen auf DVD werden. Nähere Details dazu sind noch nicht bekannt. Fest steht nur, dass Motorola mit einem anderen Unternehmen zusammenarbeitet, welches dann den Vertrieb solcher Spielfilm-Speicherkarten übernimmt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 144,90€ + Versand
  4. 239,00€

MS 10. Mai 2007

Was? Handys? Linux? Symbian? Videos? UMTS? 'ne Meineung?

Maceo 10. Mai 2007

Und ich dachte schon, es gibt endlich eine ausgereifte Firmware für das v3i mit der man...

ME_Fire 10. Mai 2007

Aber das kannst du nicht vergleichen denn die PSP hat ein grösseres Display als ein...

Coolfire 10. Mai 2007

Auf so einem kleinen Handy-Display will ich nicht fernsehen. Ich hoffe das Handy hat dann...

Hulk 10. Mai 2007

Man kann jetzt also ganze Spielfilme auf eine Speicherkarte packen. Die Frage ist, wo...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /