FreeBSD-Treiber für freien BeOS-Klon Haiku

Kompatibilitätsschicht bringt Haiku-Netzwerktreiber

Der freie BeOS-Klon Haiku kann nun mit Netzwerktreibern für FreeBSD umgehen. Dazu hat Hugo Santos eine entsprechende Kompatibilitätsschicht implementiert und zwei erste Treiber umgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Haiku
Haiku
Netzwerktreiber, die für FreeBSD geschrieben sind, sollen sich mit minimalen bis gar keinen Änderungen für Haiku übersetzen lassen. Santos hat zum Start zwei Treiber "if_em/Intel Pro 1000" und "if_le/PCNet" umgesetzt, so dass diese nun unter Haiku eingesetzt werden können. Santos will so die Treiberunterstützung von Haiku verbessern und sicherstellen, dass geänderte, neue Treiberversionen leicht in Haiku übernommen werden können.

Haiku
Haiku
Bei Haiku handelt es sich um ein Open-Source-Betriebssystem unter der MIT-Lizenz, das von Grund auf für den Desktop-Einsatz entwickelt wird. Es nutzt einige Ideen und Konzepte von BeOS und nutzt weder den Linux-Kernel noch das X-Window-System oder Toolkits wie GTK+ oder Qt. Mit der Version 1.0 alias Haiku R1 soll das Betriebssystem mindestens den Funktionsumfang von BeOS R5 bieten, noch gibt es dafür aber keinen Termin. Wer das System im aktuellen Stadium testen will, kann unter anderem ein VMware-Image herunterladen. Eine Live-CD gibt es derzeit nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

Mönch 13. Jun 2007

Du überforderst ihn. Unter Technikern soll es vermehrt Autisten geben. Siehe http://www...

thaflo 11. Mai 2007

Warum wird es dann von den meisten Menschen verwendet? "Vernünftig" kann ein OS zur Zeit...

thaflo 11. Mai 2007

Das ist schlichtweg falsch. Microsoft hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass es...

DebianBefürworter 11. Mai 2007

;-) RedHat, Novell/SuSE... ich würde die schon als Unternehmen mit maßgeblich...

SierraX 11. Mai 2007

Ist die Diskusion drueber, ob es neben BeOS5Max noch eine andere legale BeOS...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /