Buffalos LinkStation Live mit Webzugang von außen

DynDNS-ähnlicher Dienst wird kostenlos angeboten

Buffalo Technology hat mit dem Dienst "Web Access einen Internetdienst entwickelt, der es ermöglicht, einen festen Hostnamen für die NAS-Systeme "LinkStation Live" des Herstellers zu nutzen, um sie vom Internet aus unter einem einheitlichen Namen zu erreichen, obwohl sie eigentlich nur über eine dynamische Internetanbindung verbunden sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Buffalo bietet diesen Dienst, der ähnlich wie DynDNS aufgebaut, allerdings nur als Weboberfläche verfügbar ist, kostenlos an. Nach einer Registrierung unter buffaloNAS.com kann man auf die eigene LinkStation zugreifen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt AD und VMware-Infrastruktur
    Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. Fachinformatiker/in mit berufsbegleitendem Studium (Wirtschaftsinformatik o.ä.)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
Detailsuche

LinkStation Live verfügt darüber hinaus über einen Flash-basierten Musikspieler, über den sich MP3s einfach streamen lassen. Um Unbefugten den Zugriff auf die LinkStation Live und die persönlichen Daten zu verwehren, verfügt das Consumer-NAS-Gerät optional über SSL-Verschlüsselung (https). Zusätzlich können bestimmte Ordner nur für definierte Nutzer(-gruppen) zugänglich gemacht werden.

Bereits verkaufte Modelle der LinkStation-Live-Reihe lassen sich derzeit kostenlos per englischsprachiges Firmware-Update auf den aktuellen Stand bringen. Buffalo plant, Web Access bald auch für weitere seiner NAS-Produkte zur Verfügung zu stellen.

Die LinkStation-Live-Modelle sind seit Februar 2007 zu Preisen von 183,25 Euro für 250 GByte Festplattenspeicherplatz bzw. 229,66 Euro für 320 GByte und 321,29 Euro für 500 GByte sowie 622,36 Euro für 750 GByte zu erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

alex123456 18. Okt 2007

hi, hatte das gleiche problem, allerdings nur mit firefox. mit internet explorer ging...

Free BSD 10. Mai 2007

Sorry mein Link war falsch! http://de.wikipedia.org/wiki/FreeNAS Hier der Richtige. Ja...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /