• IT-Karriere:
  • Services:

Google Reader für Nintendos Wii

Online-Feed-Reader in einer experimentellen Version für die Wii-Konsole

Google hat eine experimentelle Version des Google Reader für Nintendos Wii veröffentlicht. Die Wii-Konsole wird mit dem Browser Opera ausgeliefert. Über diesen wird der Google Reader benutzt, so dass sich mit der Spielekonsole News-Feeds online verwalten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gesteuert wird der Google Reader über den Wiimote-Controller. So kann der Nutzer hoch- und runterscrollen, sich von Element zu Element bewegen und sich die Einstellungen eines Feeds ansehen. Auch die Bearbeitung der Einstellungen soll über den Wiimote möglich sein.

Google Reader kann von der Wii aufgerufen werden, indem die URL reader.google.com im Wii-Browser eingegeben wird. Wer sich die Bedienung des Google Reader im Wii-Modus ansehen will, kann dies über einen normalen Browser erledigen, indem er www.google.com/reader/wii aufruft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  2. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...
  3. 3€
  4. (u. a. Need for Speed Heat für 37,99€, Star Wars Jedi - Fallen Order Deluxe Edition XBO Code...

Kutscher 10. Mai 2007

Eine äusserst umfang- und detailreiche Analyse unserer Gesellschaft! Respekt. Manch Leute...

neinnein 09. Mai 2007

hier für dich: >

roach 09. Mai 2007

wahrscheinlich nicht direkt, aber es ist einfach alles sehr gross gehalten, damit man es...

d43M0n 09. Mai 2007

Das ist ja vermutlich ein netter Reader, lieber wäre mir aber ein dedizierter Wii...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


      •  /