Die Wii im Notebook: Menüsteuerung per Bewegungssensor

Gerät kippen und damit VoIP-Anrufe annehmen

Forscher der britischen Firma BT haben eine Lösung namens BT Balance entwickelt, die die Steuermethodik der Wii in einen Laptop verpflanzt. Maus und Tastatur zur Steuerung von Befehlen sollen damit überflüssig werden - kippen lautet die Devise.

Artikel veröffentlicht am , yg

Verantwortlich für die ungewohnte Steuerung ist ein Bewegungssensor, der jede minimale Abweichung von der aktuellen Position registriert. Die Technik kann angeblich per Adapter in jeden gängigen tragbaren Rechner oder Tablet PC gesteckt werden und in Verbindung mit einer eigenen Software, die sich der Nutzer auf seinem Laptop installieren muss, kommunizieren. Jedes Kippen, jede sanfte Bewegung nach links oder rechts, wird in einen Befehl umgewandelt.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur Automotive (m/w/d) für Bordnetzsysteme
    Technica Engineering GmbH, Wolfsburg
  2. IT System Engineer (m/w/d) als IT Inhouse Consultant
    ODU GmbH & Co. KG. Otto Dunkel GmbH, Mühldorf am Inn
Detailsuche

Die Software soll sehr anpassungsfähig sein und lässt sich beispielsweise so programmieren, dass der Nutzer mit einem leichten Antippen seines Laptops einen ankommenden VoIP-Anruf tätigen oder seine Fotosammlung aufrufen kann.

Problematisch ist die Nutzung derzeit noch in Zügen oder an ähnlichen Plätzen, wo es eng zugeht, sagt BT: So kann ein ungewollter Stoß schon ausreichen, um einen Befehl auszuführen, der gar nicht beabsichtigt war. Derzeit testen die Techniker die Neuentwicklung im Feldversuch, um die Reaktionsempfindlichkeit entsprechend zu optimieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Arti 10. Mai 2007

Das waren noch brilliante Entwicklungen, damals im Xerox PARC. Nur schade, dass die...

Pirke 10. Mai 2007

mit dem Festplattensensor z.B: Tuxracer spielen, geht auch schon seit Jahren...

vektor 09. Mai 2007

Da wird dann jede Erschütterung in einen Befehl umgewandelt. Das kann heiter werden :)

Bratzbirne 09. Mai 2007

.. dann werden UMPCs zum Renner. Ich stelle mir das dann noch zusammen mit einer "Gehirn...

Under7 09. Mai 2007

Für die Praxis ist derartiges unbrauchbar. Erstens weil man so ein portables Gerät auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /