• IT-Karriere:
  • Services:

Design-Handys von Sony Ericsson mit 3,2-Megapixel-Kamera

Lichteffekte bei eingehenden Anrufen, Display-Anpassung je nach Uhrzeit

Sony hat ein Einsteigerhandy und zwei Modelle der gehobenen Mittelklasse vorgestellt. Alle drei Geräte zeichnen sich vor allem durch ihr Design aus: Gebürstetes Edelstahl, bunte Farben und schillernde Lichteffekte sollen die Kunden überzeugen. Das S500i kommt mit 2-Megapixel-Kamera, das T650i mit 3,2-Megapixel-Kamera, beide haben den NetFront-Browser von Access an Bord. Das Einsteigergerät T250i besitzt nur eine VGA-Kamera und wird mit dem Opera-Browser ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson T650i
Sony Ericsson T650i
Sony Ericsson will mit den Neuvorstellungen zwar stark auf Design setzen, aber anders als andere Hersteller nicht mit bekannten Modefirmen zusammenarbeiten. "Wir glauben, dass die Marke Sony Ericsson stark genug ist, dass wir uns nicht auf Modelabels stützen müssen", sagte der deutsche Marketing-Chef von Sony Ericsson, Gunter Thiel, anlässlich der Neuvorstellungen.

Das Handy T650i tritt die Nachfolge des im Jahre 2004 recht erfolgreichen T610i an, ist nun aber technisch gesehen auf der Höhe der Zeit. Die 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und 3fach digitalem Zoom schießt Fotos und Videos, zudem wird die Kamera für die Videotelefonie herangezogen. Als Sucher fungiert ein 1,9 Zoll großes Display, das bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln darstellt. Fotos können per Blog-Software direkt ins Fotoblog gestellt werden.

Der Media Player spielt gängige Dateien wie MP3 und AAC ab, die Musik kann über das Stereo-Bluetooth-Profil A2DP drahtlos auf entsprechende Bluetooth-Geräte übertragen werden. Wer das T650i eher fürs Geschäftliche nutzen möchte, kann auf den Webbrowser NetFront zugreifen, der auch RSS-Feeds unterstützt. Ein push-fähiger E-Mail-Client ist an Bord, der jedoch nur IMAP idle unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Design-Handys von Sony Ericsson mit 3,2-Megapixel-Kamera 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 106,68€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...

Peter S 10. Mai 2007

Wer um alles in der Welt hat Sony dazu gebracht, bei den neueren Modellen zum Teil den...

JelloBiafra 10. Mai 2007

klick ich einfach nicht an, zumal handys scheisse sind. ;) und werbung gibts ja im...

Sebmaster 09. Mai 2007

Da kann ich dir nur Recht geben. Das einzigst hübsche Handy von SE ist wirklich das...

Jonas123 09. Mai 2007

Das T650i hat ja ultra kleine Tasten! Wie soll den damit ein ausgewachsener Mann...

Dav. 09. Mai 2007

Die ersten mit den Blümchen sind ja süß. Wenn ich auf Handys stehen würde hätt ich mir so...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /